Karrieresprung möglich

Bei Hertha Reservist: Dardai auf der Liste von fünf Klubs?

Dardai hat schwere Monate hinter sich. Foto: Getty Images
Dardai hat schwere Monate hinter sich. Foto: Getty Images

Hertha BSC kann angesichts von vier Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz optimistisch in die letzten beiden Saisonspiele gehen. Es winkt die Rettung der Alten Dame, die nach einer schwachen Saison mit dem sprichwörtlichen blauen Auge davon käme. Für Marton Dardai war es auch persönlich ein schweres Jahr.

Der talentierte Abwehrspieler, dem Experten glänzende Karriere-Aussichten bescheinigen, hat bei Hertha stagniert, woran nicht zuletzt verschiedene Verletzungen schuld waren. Unter 'Feuerwehrmann' Felix Magath sind die Dienste des U21-Nationalspielers zuletzt kaum noch gefragt gewesen. Durchaus denkbar ist freilich, dass sich die Karten unter einem neuen Trainer ab Sommer neu mischen würden. Wenn Dardai dann überhaupt noch bei Hertha spielt. Denn laut eines Berichts von Sport Bild steht der 20-Jähige gleich bei fünf Konkurrenten aus der Bundesliga auf dem Zettel.

BVB, RBL, SGE, WOB, TSG

Bei Borussia Dortmund und RB Leipzig würde wohl die Rolle des entwicklungsfähigen Backups winken, wobei Dardai auch internationale Erfahrung sammeln würde. Das wäre auch der Fall, sollte Eintracht Frankfurt die Europa League gewinnen, auch die Hessen sollen Interesse zeigen. Zudem seien die TSG Hoffenheim und der VfL Wolfsburg hinter Dardai her. Laut des Magazins laufen Gespräche, wobei nicht klar ist, welcher Verein derzeit die Nase vorn haben soll. Hertha hält die Trümpfe ohnehin in der eigenen Hand: Der Sohn von Ex-Trainer Pal Dardai verlängerte vor knapp einem Jahr langfristig bis 2025. Die Verbundenheit des geborenen Berliners, der bei der Alten Dame alle Jugendabteilungen durchlaufen hat, steht auch nach einer schweren Saison nicht zur Debatte. Dennoch muss das Abwehrtalent die eigenen Entwicklungschancen in den Vordergrund stellen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
04.05.2022