Zukunft noch unklar

Borussia offen für Wolf-Verkauf - aber nur bei passendem Angebot

Wolf spielte in der Vorsaison für Swansea City. Foto: Ryan Hiscott/Getty Images
Wolf spielte in der Vorsaison für Swansea City. Foto: Ryan Hiscott/Getty Images

Hannes Wolf kehrt nach seiner Leihe zu Swansea City zu Borussia Mönchengladbach zurück. Bei den Fohlen wird der Österreicher als Verkaufskandidat gehandelt - könnte er aber vielleicht auch bleiben?

Noch ist unklar, wie es mit Hannes Wolf weitergeht. Fakt ist: Der 23-Jährige ist bei Borussia Mönchengladbach noch im Besitz eines bis 2024 laufenden Vertrags. Ob die Verantwortlichen am Niederrhein mit dem Offensivspieler planen, ist jedoch offen. Seit seiner Verpflichtung von RB Leipzig 2020 (erst Leihe, dann Kauf) konnte er bei den Fohlen nie wirklich überzeugen. In 51 Pflichtspielen gelangen ihm nur vier Tore, lediglich siebenmal spielte er über die volle Distanz.

Wolf-Zukunft noch unklar

Wichtig sei für ihn selbst, regelmäßig zu spielen und das Vertrauen zu erhalten. "Es macht natürlich viel mehr Spaß, wenn man spielt und gebraucht wird. So, wie es in den letzten fünf Monaten der Fall war. Dazu kommt, dass ich fast immer durchgespielt habe, was meinem Selbstvertrauen und meiner Match-Fitness gutgetan hat", blickte der Linksfuß jüngst zurück auf seine vergangene Leihstation bei Swansea City. Dort kam er seit Winter auf 19 Pflichtspiele (zwei Tore). Würde nun eine lukrative Offerte für ihn eingehen, wäre die Borussia laut dem kicker "sicher gesprächsbereit". Noch steht aber aus, ob es diese in diesem Sommer geben wird.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
30.06.2022