Vor Gastspiel in München

Sportchef Becker: "...dann willst du am Ende nicht Vierter werden"

Becker hofft, dass Dynamo in der 3. Liga weiter vorn bleibt.
Becker hofft, dass Dynamo in der 3. Liga weiter vorn bleibt. Foto: Imago Images

Nach 17 Spielen führt Dynamo Dresden die Tabellenspitze in der dritten Liga an. Sportchef Ralf Becker hofft, dass die Sachsen diesen Tabellenplatz bis zum Ende der Saison festigen können.

Mit einem Sieg gegen Türkgücü München kann Dynamo Dresden die Konkurrenz an der Tabellenspitze weiter auf Distanz halten. Auf der Pressekonferenz im Vorfeld erklärte Dynamos Sportchef Ralf Becker das klare Ziel (zitiert via Tag24): "Wenn du Anfang Januar Tabellenführer bist, willst du am Ende nicht Vierter werden." Der 50-Jährige weiter: "Wir haben absolut ehrgeizige Ziele, wir verstecken uns hinter keinem Druck. Wir wissen, was wir können und was wir selbst von uns verlangen."

"Am allerbesten ist, zu arbeiten"

Deshalb fahren die Dresdner "am Montag nach München und wollen unser Spiel gewinnen. Das ist jetzt alles, was zählt", so Becker, der betonte, dass seine Truppe mit reichlich Selbstvertrauen antreten kann: "Wir müssen uns nicht mehr erklären oder definieren. Das machen schon genug andere Leute. Am allerbesten ist, zu arbeiten, sich auf den Job zu konzentrieren, was wir beeinflussen können. Und das machen wir."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
09.01.2021