Reds-Coach verrät

"Habe es nicht getan" - Bayern wollte Klopp aus Liverpool loseisen

Jürgen Klopp ist ein emotionaler Typ an der Seitenlinie. In der Kabine hält er sich aber gern zurück.
Jürgen Klopp ist ein emotionaler Typ an der Seitenlinie. In der Kabine hält er sich aber gern zurück. (Foto: Mike Hewitt/Getty Images)

Dem FC Bayern wurde in den vergangenen Jahren mehrfach Interesse an Jürgen Klopp nachgesagt. Der Cheftrainer des FC Liverpool bestätigte nun mehrere Anfragen des deutschen Rekordmeisters - auch während seiner Zeit bei den Reds.

Bereits vor vielen Jahren wurde publik, dass der FC Bayern für die Saison 2008/09 genau zwei Trainer auf dem Schirm hatte: Jürgen Klopp und Jürgen Klinsmann. Am Ende entschieden sich die Münchner für Klinsmann, der nach nicht einmal einem Jahr entlassen wurde - Klopp wechselte dagegen zu Borussia Dortmund, gewann mit Schwarz-Gelb 2011 die Meisterschaft, 2012 das Double und formte den Verein zum Dauerrivalen der Bayern.

Klopp: "Hätte ein paar Mal zu Bayern gehen können"

Doch auch in den Folgejahren blieb Klopp auf dem bayerischen Radar. "Ich hätte ein paar Mal zu Bayern gehen können. Ich hätte in meinem Leben ein paar Titel mehr gewinnen können, da bin ich mir ziemlich sicher", verriet der heutige Trainer des FC Liverpool gegenüber The Telegraph. Sogar während seiner Zeit an der Mersey habe der FC Bayern vorgefühlt. "Ich habe es nicht getan. Ich hatte hier einen Vertrag", sagte Klopp und betonte: "Die Welt ist nicht voll von Gewinnern, die Welt ist voller Ausprobierer. Ich versuche es, und manchmal gewinne ich zusammen mit einigen anderen Leuten. Damit bin ich zufrieden."

Bayern dachte stets an Klopp

Ferner behauptet The Telegraph sogar, die Münchner seien in den vergangenen sechs Jahren stets auf Klopp zugekommen, wenn ein neuer Cheftrainer gesucht wurde. Im Jahr 2016 folgte allerdings Carlo Ancelotti auf Pep Guardiola, im Oktober 2017 beerbte Jupp Heynckes den Italiener. 2018 heuerte Niko Kovac als Chef-Coach an, der im November 2019 durch Hansi Flick ersetzt wurde. Nachdem der heutige Bundestrainer seinen Abschied zum Sommer 2021 verkündete, wurde Julian Nagelsmann verpflichtet und mit einem Fünfjahresvertrag ausgestattet.

Florian Bajus  
13.05.2022