Transfer-Kampf

Muss sich BVB sorgen? Bayern soll sich doch noch mit Schlotterbeck befassen

Schlotterbecks Vertrag in Freiburg läuft 2023 aus. Foto: Matthias Hangst/Getty Images
Schlotterbecks Vertrag in Freiburg läuft 2023 aus. Foto: Matthias Hangst/Getty Images

Nico Schlotterbeck wird momentan von Borussia Dortmund umgarnt. Mit dem BVB soll der Innenverteidiger des SC Freiburg bereits Verhandlungen geführt haben. Grätscht nun aber überraschend doch der FC Bayern dazwischen?

Laut dem kicker hat der FC Bayern Nico Schlotterbeck "im Blick". Somit scheint noch nicht gänzlich ausgeschlossen zu sein, dass sich der Rekordmeister um den 22-Jährigen bemühen könnte. Vor wenigen Wochen hieß es indes noch, die Münchner würden sich nicht konkret mit einem Wechsel des Jung-Nationalspielers befassen, da er den Verantwortlichen mit einem kolportierten Preisschild von circa 25 Millionen Euro zu teuer sei.

BVB will Schlotterbeck (ebenfalls)

Beim FC Bayern macht im Sommer nämlich Niklas Süle den ablösefreien Abgang gen Borussia Dortmund. Einen Nachfolger für den scheidenden Innenverteidiger haben die Münchner bis dato nicht in der Tasche. Ob dieser nun doch Schlotterbeck wird? Man darf gespannt sein, zumal Borussia Dortmund wohl bemüht scheint, den Defensivspieler des SC Freiburg für sich zu gewinnen - um ihn kommende Saison gemeinsam mit Süle in der Innenverteidigung aufzubieten.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
14.04.2022