Wolfsburg-Urgestein

Bayern-Interesse? Arnold: "Natürlich eine andere Hausnummer"

Arnold ist vertraglich noch bis 2026 an den VfL Wolfsburg gebunden.
Arnold ist vertraglich noch bis 2026 an den VfL Wolfsburg gebunden. Foto: Imago

Mittelfeldspieler Maximilian Arnold steht beim VfL Wolfsburg seit 2012 unter Vertrag. In der Vergangenheit soll unter anderem der FC Bayern Interesse an ihm signalisiert haben.

Maximilian Arnold ist beim VfL Wolfsburg ein wahres Urgestein. Sein Kontrakt läuft erst 2026 aus, bis dahin könnte er weitere Jahre als Wolf sammeln. Der 26-Jährige entschied sich bewusst so, hatte er in der Vergangenheit durchaus auch andere Möglichkeiten. So hätte es ihn womöglich auch zum FC Bayern ziehen können. "Wenn der FC Bayern Kontakt aufnimmt, ist das natürlich eine andere Hausnummer. Aber es muss alles passen. Ich bin ein sehr ehrgeiziger Mensch und ich überlege mir das dann schon ganz genau", sagte er im Interview mit Sky über ein mögliches Interesse aus München.

"Wenn ich nicht spiele, bin ich unerträglich"

"Wenn ich das Gefühl gehabt hätte, ich muss mich verändern, dann hätte ich das getan", erklärte Arnold und führte aus: "Aber ich bin nicht der Typ, der zu einem Klub mit einer höheren Qualität wechselt und dann nur auf der Bank sitzt." Er wolle stets spielen und ist dies nicht gegeben, "dann - das sagt meine Frau zumindest - bin ich unerträglich. Ich weiß nicht, ob das dann eine schöne Lebensqualität für sie und für mich wäre."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
02.04.2021

Feed