Verletzungssorgen

Geduld statt Aktionismus: Bayern hofft auf schnelles Comeback von Hernandez und Davies

Lucas Hernandez (l.) wird den Saisonstart des FC Bayern verpassen. Foto: Imago.
Lucas Hernandez (l.) wird den Saisonstart des FC Bayern verpassen. Foto: Imago.

Obwohl Lucas Hernandez und Alphonso Davies den Saisonauftakt des FC Bayern verpassen werden, verzichten die Münchner auf Neuzugänge in der Defensive. Die Verantwortlichen hoffen auf ein schnelles Comeback des Abwehr-Duos.

Der FC Bayern muss nach einer Meniskus-OP mehrere Wochen auf Lucas Hernandez verzichten (fussball.news berichtete), Alphonso Davies fällt hingegen wegen eines Außenbandrisses im Sprunggelenk aus. Beide Akteure werden den Saisonstart verpassen, dennoch sehen die Klubverantwortlichen davon ab, einen Ersatz zu verpflichten: "Wir haben bewusst gesagt, dass wir diese Positionen nicht nachbesetzen müssen, weil die beiden schnell wieder zurückkommen", sagte Vereinspräsident Herbert Hainer im Interview mit der tz.

"Um den FC Bayern muss sich keiner Sorgen machen"

Auf der Linksverteidiger-Position steht vorerst lediglich Omar Richards zur Verfügung, in der Innenverteidigung kann Julian Nagelsmann auf Niklas Süle, Tanguy Nianzou, Dayot Upamecano und Chris Richards zurückgreifen. Hainer sieht den Mannschaftskader für die Aufgaben in der kommenden Saison gut gerüstet: "Außerdem haben wir wie gesagt einen hervorragenden Kader und sind auch in der Defensive trotz dieser zwei Verletzungen noch immer top besetzt. Um den FC Bayern muss sich keiner Sorgen machen."

Florian Bajus  
20.07.2021