DFB plant Trainingslager

Bayern gegen Chelsea? Dieses CL-Finale wäre für Flick ein Albtraum

Unter anderem Nationalspieler Thomas Müller (l.) würde dem DFB-Team fehlen, wenn FC Bayern München das Finale der Champions League erreicht.
Unter anderem Nationalspieler Thomas Müller (l.) würde dem DFB-Team fehlen, wenn FC Bayern München das Finale der Champions League erreicht. (Foto: Matthias Hangst/Getty Images)

Am 4. Juni trifft Deutschland in der Nations League auf Italien. Gut zwei Wochen vorher beabsichtigt das DFB-Team, eine Art Trainingslager zu absolvieren, um gewisse Spielideen - auch im Hinblick auf die WM - einzutrainieren. Dabei könnte ein Termin erheblich dazwischengrätschen.

Für den 14. Mai ist der 34. Spieltag der Bundesliga angesetzt. Demnach hätten die Spieler des FC Bayern München und Co. in den darauffolgenden Wochen Zeit, zur Nationalmannschaft zu reisen. Wären da nicht die Pokalwettbewerbe!

Drei Nominierte wollen ins DFB-Pokalfinale

Das Finale des DFB-Pokals wird am 21. Mai, eine Woche nach dem Saisonfinale in der Liga, ausgetragen. Mögliche Endspielteilnehmer sind RB Leipzig und der SC Freiburg, wo mit Benjamin Henrichs (Leipzig), Christian Günter und Nico Schlotterbeck (beide Freiburg) aktuell drei DFB-Nominierte unter Vertrag stehen.

"Das wäre eine große Herausforderung"

Noch heikler wird es eine weitere Woche später. Am 28. Mai steht das Finale in der Champions League an. Zwar drückt Bundestrainer Hansi Flick seinen Akteuren die Daumen, dass sie es in der Königsklasse zu etwas bringen, doch die Paarung FC Bayern München gegen den FC Chelsea wäre für Flick auch ein kleiner Albtraum. "Dann wären zehn, elf Spieler von uns weg. Das wäre eine große Herausforderung für uns", so der 57-Jährige.

Tom Jacob  
28.03.2022