Länderspielabstellungen

Bayern, Chelsea, BMG: Diese Klubs dominierten das DFB-Team

Im DFB-Team gibt es nur einen ganz großen Block. Foto: Getty Images
Im DFB-Team gibt es nur einen ganz großen Block. Foto: Getty Images

Die erste Länderspielsaison unter Anleitung von Bundestrainer Hansi Flick ist mit dem 5:2-Sieg gegen Italien im Rahmen der UEFA Nations League furios zuende gegangen. Insgesamt blieb der Nachfolger von Joachim Löw in 13 Spielen unbesiegt und feierte neun Erfolgserlebnisse. Wenig verwunderlich setzte der frühere Sextuple-Sieger vor allem auf einen Block des FC Bayern.

Wenn man die Spielanteile auf einzelne Einsätze umrechnet, hat Flick insgesamt 208 Einsätze ermöglicht, wie der kicker vorrechnet. 74 davon entfallen auf Spieler des FC Bayern, also etwas mehr als ein Drittel. Mit Serge Gnabry, Leon Goretzka, Joshua Kimmich, Thomas Müller, Jamal Musiala, Manuel Neuer, Leroy Sane und Niklas Süle haben alle acht DFB-Internationalen des Rekordmeisters tragende Rollen innegehabt. Einen deutlich kleineren, aber immer noch merklichen Block stellte der FC Chelsea.

Gladbach Nr.2 in der Bundesliga

Kai Havertz, Antonio Rüdiger und Timo Werner kamen zusammen auf 29 Einsätze, was einem Anteil von immerhin noch knapp 14 Prozent für Chelsea entspricht. Dass ein ausländischer Verein den zweitgrößten Block stellt, scheint durchaus bemerkenswert. Innerhalb der Bundesliga folgt auf Bayern Borussia Mönchengladbach mit den insgesamt drittmeisten Abstellungen zum DFB-Team. Matthias Ginter, Jonas Hofmann und Florian Neuhaus haben 17 Länderspiele gesammelt, was nur noch einem Anteil von etwas mehr als 8 Prozent entspricht.

Dortmund, Leipzig und Leverkusen hinken hinterher

Dahinter folgt mit Paris Saint-Germain der nächste internationale Verein, bei dem Julian Draxler und Thilo Kehrer insgesamt 13 Einsätze absolviert haben. Kehrer ist dabei sogar der Nationalspieler, der unter Flick die meisten Minuten bekam (fussball.news berichtete). Auf den weiteren Plätzen landen Manchester City, der VfL Wolfsburg und die TSG Hoffenheim noch vor den deutschen Spitzenklubs Borussia Dortmund, RB Leipzig und Bayer Leverkusen. David Raum von der TSG alleine hat mehr Länderspiele unter Flick gemacht als die Profis dieser drei Klubs jeweils insgesamt absolvierten. Gerade für den BVB ist dieser Zustand eine gewisse Peinlichkeit, auch deswegen hat der Klub mit Süle, Nico Schlotterbeck und Karim Adeyemi gleich drei neue A-Nationalspieler unter Vertrag genommen und buhlt dieser Tage um Raum.

Die meisten Länderspiele unter Flick nach Klubs

1. FC Bayern, 74 Einsätze

2. FC Chelsea, 29 Einsätze

3. Borussia Mönchengladbach, 17 Einsätze

4. Paris Saint-Germain, 13 Einsätze

5. Manchester City, 11 Einsätze

= 5. VfL Wolfsburg, 11 Einsätze

7. TSG Hoffenheim, 9 Einsätze

8. Borussia Dortmund, 7 Einsätze

= 8. SC Freiburg, 7 Einsätze

= 8. RB Leipzig, 7 Einsätze

= 8. Bayer Leverkusen, 7 Einsätze

12. RB Salzburg, 4 Einsätze

13. FC Barcelona, 3 Einsätze

14. Atalanta, 2 Einsätze

= 14. FSV Mainz 05, 2 Einsätze

= 14. AS Monaco, 2 Einsätze

17. FC Arsenal, 1 Einsatz

= 17. Benfica, 1 Einsatz

= 17. Eintracht Frankfurt, 1 Einsatz

(Angaben via kicker)

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
19.06.2022