VfB-Linksverteidiger

Bayern bleibt an Sosa dran: Bekommt Nagelsmann seinen "Wunschspieler"?

Sosa zählt beim VfB Stuttgart zu den Verkaufskandidaten. Foto: Christian Kaspar-Bartke/Getty Images
Sosa zählt beim VfB Stuttgart zu den Verkaufskandidaten. Foto: Christian Kaspar-Bartke/Getty Images

Der FC Bayern soll weiterhin an Borna Sosa vom VfB Stuttgart dran sein. Trainer Julian Nagelsmann hält offenbar nach wie vor große Stücke auf den Kroaten.

Die Personalplanungen beim FC Bayern scheinen trotz des bevorstehenden Transfers von Matthijs de Ligt noch nicht abgeschlossen zu sein. Wie Bild-Fußballchef Christian Falk berichtet, will sich der FC Bayern gezielt noch auf der Linksverteidiger-Position verstärken. "Da gibt es zwei Namen, die interessant sind: David Raum und Borna Sosa", so Falk beim Bayern Insider.

Sosa wäre günstiger als Raum

Während Raum circa 35 bis 40 Millionen Euro kosten dürfte, wäre Sosa wohl die günstigere Variante. Der 24-Jährige soll mit dem VfB Stuttgart mündlich vereinbart haben, bei rund 20 bis 25 Millionen Euro wechseln zu dürfen. Ob der FC Bayern zuschlägt? Julian Nagelsmann scheint schwer angetan vom sechsfachen kroatischen Nationalspieler zu sein. Beim Coach der Münchner gilt er anscheinend sogar als "Wunschspieler".

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
18.07.2022