Zurück zum Artikel

Havertz-Gespräche nehmen Fahrt auf

Völler und Carro kehren aus dem Urlaub zurück

Kai Havertz wird wohl zum FC Chelsea wechseln.
Kai Havertz wird wohl zum FC Chelsea wechseln. Foto: Getty Images

Der FC Chelsea hat in den Gesprächen mit Kai Havertz bereits den Durchbruch erzielt. Jetzt gilt es, sich mit Bayer 04 Leverkusen zu einigen. Geschäftsführer Rudi Völler und sein Kollege und Fernando Carro sind nun vor Ort.

Bei Bayer 04 Leverkusen könnte es bald schon Bewegung auf dem Transfermarkt geben. Kai Havertz hat sich offenbar schon mit dem FC Chelsea geeinigt, der Wechsel des Offensivspielers nimmt konkrete Formen an. Petr Cech soll in seiner Funktion als Technischer Berater in der kommenden Woche nach Köln reisen und die Gespräche mit der Werkself führen.

Geschäftsführung kehrt aus dem Urlaub zurück

Wie der kicker berichtet, kehrte Rudi Völler am Mittwoch aus dem Griechenland-Urlaub zurück, sein Kollege Fernando Carro folgt im Laufe der Woche aus seiner spanischen Heimat. Chelsea wird schnelle Klarheit fordern, doch Leverkusen möchte die anstehenden Aufgaben in der Europa League weiter mit Havertz erfolgreich gestalten. Die Konkurrenz ist groß, bei einem Triumph aber winkt die Champions League. Kein Wunder also, dass Bayer die Duelle mit Havertz bestreiten will.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
23.07.2020