Gespräche im Gange

Baumgart: Neuer Vertrag "heißt nicht, dass ich es fünf Jahre schaffe"

Steffen Baumgart wird seinen Vertrag in Köln voraussichtlich verlängern. Foto: Getty Images.
Steffen Baumgart wird seinen Vertrag in Köln voraussichtlich verlängern. Foto: Getty Images.

Steffen Baumgart ist offen für eine Vertragsverlängerung beim 1. FC Köln. Ob der Übungsleiter auch eine Ära prägen wird wie einst Peter Stöger, vermag der 50-Jährige aber nicht zu prognostizieren.

Die Verantwortlichen des 1. FC Köln sind nach der ersten Saison daran interessiert, den Vertrag mit Cheftrainer Steffen Baumgart zu verlängern. Grundsätzlich ist der Coach zu diesem Schritt bereit, wie lange er letztlich in der Domstadt bleiben wird, lasse sich aber schwer voraussagen: "Im Fußball gibt es keine Perspektive auf drei oder vier Jahre. Es gibt nur weitermachen. Es ist kein Geheimnis, dass wir über eine Vertragsverlängerung reden. Das heißt aber nicht, dass ich dann vier, fünf Jahre schaffe", sagte Baumgart gegenüber dem Express.

Baumgart macht sich "keine Gedanken darüber, wegzugehen"

Nichtsdestotrotz sei es ein reizvoller Gedanke, langfristig in Köln zu bleiben: "Wenn es klappt, ist es schön. Ich mache mir auf jeden Fall keine Gedanken darüber, hier wegzugehen." Derweil soll in aller Ruhe über den neuen Vertrag verhandelt werden: "Wir sind uns erst mal einig, dass wir den Weg zusammen weitergehen wollen. Christian (Keller, Geschäftsführer Sport, d. Red.) und ich sind der Meinung, dass wir hier eine ganze Menge bewegen können – und das wollen wir auch. Es ging noch nicht um Zahlen oder Laufzeiten, sondern darum, wie wir den Verein in der Zukunft sehen. Jetzt gehen die Gespräche ganz normal weiter, aber daran bin ich nicht beteiligt."

Florian Bajus  
18.05.2022