Vernichtende Kritik

Baumgart: Nations League "schadet den Spielern"

Baumgart führte den 1. FC Köln in die Europa Conference League. Foto: Lars Baron/Getty Images
Baumgart führte den 1. FC Köln in die Europa Conference League. Foto: Lars Baron/Getty Images

Cheftrainer Steffen Baumgart vom 1. FC Köln hat seine Ablehnung gegenüber der Nations League zum Ausdruck gebracht. Laut dem 50-Jährigen wäre es besser gewesen, wenn der besagte Wettbewerb nicht eingeführt worden wäre.

Die Ligen wurden mal wieder vorübergehend unterbrochen: In Europa stehen die Spiele der Nations League auf dem Programm. Für die deutsche Nationalmannschaft geht es am Freitag in Leipzig gegen Ungarn (20.45 Uhr) und am Montag in London gegen England (20.45 Uhr). "Die Pause wäre auch so gekommen. Und dieser Wettbewerb schadet den Spielern, denen wichtige Zeit verloren geht, sich zu erholen", teilte Steffen Baumgart nun gegenüber dem kicker mit.

"Ich habe noch nicht ein Spiel gesehen"

Der Chefcoach des 1. FC Köln erklärte: "Das sind doch keine Roboter. Das ist ein Wettbewerb, den es nicht braucht." Der gebürtige Rostocker verriet ganz ehrlich, dass ihm die Nations League vor dem TV-Gerät gleichgültig sei. "Ich habe noch nicht ein Spiel gesehen. Mich interessiert das nicht. Ich schaue mir an, wie meine Jungs gespielt haben, aber ich setze mich nicht vor den Fernseher", so der Kölner Übungsleiter.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
22.09.2022