1.FC Köln

Baumgart: "Interessant wird es, wenn es mal nicht so läuft"

Baumgart bewahrt stets Bodenhaftung. Foto: Imago
Baumgart bewahrt stets Bodenhaftung. Foto: Imago

Der 1.FC Köln hat nach drei Saisonspielen in der Bundesliga bereits zwei Siege auf dem Konto und war bei der Niederlage gegen den FC Bayern einer Überraschung nicht weit fern. Mit der Ankunft von Steffen Baumgart ist eine Euphorie ausgebrochen, die weiter anhält. Der neue Chefcoach bewahrt aber stets die Bodenhaftung.

"Im Moment läuft es. Ich weiß aber, dass es ein Tagesgeschäft ist. Erfreulich ist, dass vieles von dem, was wir uns vorgenommen haben, klappt. Interessant wird es, wenn es mal nicht so läuft", erklärt der Ex-Profi gegenüber dem TV-Sender Sport1. Er sei gespannt, so Baumgart, wie die Reaktionen nach Misserfolgen ausfallen werden. Freilich habe er nichts dagegen, wenn es in Köln zunächst weiter keinen Anlass gibt, sich über die Geißböcke zu ärgern.

"Besser, als wenn alle rumnölen"

"Es ist schön, dass sich viele Leute freuen und mit dem, was wir machen, einverstanden sind. Das ist doch besser, als wenn alle rumnölen", sagt Baumgart. Dennoch wisse er um die Vergänglichkeit von Erfolg, gerade an seiner neuen Dienststelle. "In Köln geht es sehr schnell nach oben. Aber ruckzuck auch in die andere Richtung", so der 49-Jährige. Kritiker warten aus seiner Sicht nur auf den passenden Moment, um aus Lobliedern einen Verriss zu machen.

"Im Erfolg sachlich und klar bleiben"

"Deswegen sollte man im Erfolg sachlich und klar bleiben und genau wissen, was wie funktioniert. Deshalb habe ich meine Sichtweise: Wenn ein Ergebnis negativ ist, dann war nicht automatisch alles schlecht", betont Baumgart. Im Fußball gibt es aus Sicht des Chefcoachs des 1.FC Köln "viel grau und nicht nur schwarz und weiß". Wichtig ist ihm auch die Betonung des Teamgedankens. Der gute Saisonstart sei kein Verdienst von Baumgart alleine. "Ich glaube, dass die Jungs gerade selbst beweisen, dass sie eine hohe Qualität haben."

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
09.09.2021