Aufeinandertreffen am Montagabend

Baumgart: HSV auch als Zweitligist "einer der größten Klubs Europas"

Baumgart sieht beim HSV eine "Top-Truppe". Foto: Focke Strangmann/Pool via Getty Images
Baumgart sieht beim HSV eine "Top-Truppe". Foto: Focke Strangmann/Pool via Getty Images

Der SC Paderborn hat am ersten Spieltag der neuen Zweitliga-Saison bei Holstein Kiel mit 0:1 verloren. Am Montagabend kommt der Hamburger SV nach Ostwestfalen. Steffen Baumgart weiß um die Schwere der Aufgabe.

"Der HSV hat eine Top-Truppe mit richtig guten Einzelspielern wie Klaus Gjasula, Toni Leistner und Simon Terodde, die eine Achse bilden. So eine Truppe musst du in der 2. Bundesliga erst mal finden", sagt der Chefcoach des SCP gegenüber Sport Bild. Auf dem Papier gelten die Rothosen bei vielen Beobachtern als großer Favorit auf den Aufstieg. Das war freilich auch in den beiden Vorjahren so, als der HSV letztlich recht kläglich scheiterte.

Thioune ein "Super-Trainer"

"Das Gefährliche ist das Umfeld", weiß Baumgart. In Hamburg sind die Ausschläge immer groß, von 'himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt', um es mit Goethe zu sagen, ist es kein weiter Weg. Hoffnungsträger sind unter anderem Daniel Thioune, den Baumgart als "Super-Trainer" bezeichnet, und Gjasula. Der trifft am Montagabend auf die ehemaligen Kollegen. Den Abschied des Sechsers hält sein früherer Coach dem Albaner nicht vor.

"Einer der größten Klubs Europas"

"Ein Musterprofi, als Spieler und Mensch herausragend", sei Gjasula. Deshalb habe sich Baumgart auch ehrlich für den Mittelfeldmann gefreut, als der ihm am Telefon vom Angebot des ehemaligen Bundesliga-Dinos informierte. "Denn der HSV ist einer der größten Klubs Europas, auch wenn er derzeit in der 2. Bundesliga spielt." Dennoch will Baumgart den HSV am Montag ärgern. So wie beim letzten Aufeinandertreffen im Mai 2019. Seinerzeit gewann Paderborn daheim mit 4:1 und beendete so die Träume vom Aufstieg der Rothosen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
23.09.2020