Verlängerung geplant

Baumgart deutet Verlängerung an: "Ich will nirgendwo anders hin"

Die Kappe ist das Markenzeichen von Köln-Trainer Steffen Baumgart. (Foto: Boris Streubel/Getty Images)
Die Kappe ist das Markenzeichen von Köln-Trainer Steffen Baumgart. (Foto: Boris Streubel/Getty Images)

Vor einem Jahr unterzeichnete Steffen Baumgart einen bis 2023 datierten Vertrag beim 1. FC Köln. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird die Laufzeit um einige Jahre erhöht.

Der 1. FC Köln wird auch in den kommenden Jahren mit Steffen Baumgart zusammenarbeiten. Im Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger bekräftigte der Cheftrainer seinen Wunsch, in der Domstadt zu bleiben: "Ich will nirgendwo anders hin, der Verein will verlängern. Bessere Voraussetzungen gibt es doch nicht. Jetzt müssen sich die Leute zusammensetzen, die das verhandeln." Wie die Verhandlungen ablaufen werden, bleibt abzuwarten - derzeit sehe es aber so aus, "dass ich verlängern werde", betonte Baumgart.

Wohlfühloase Köln

Der Übungsleiter wechselte vor einem Jahr vom SC Paderborn nach Köln. Gleich im ersten Jahr gelang der Einzug in den Europapokal, der FC wird mindestens an den Play-offs für die Conference League teilnehmen. Baumgart geht es in seiner Entscheidung aber um mehr als Fußball: "Mir gefällt das kölsche Lebensgefühl. Alle sind sehr offen, freundlich, vielleicht oberflächlicher als woanders, aber insgesamt sehr positiv und nett. Man kann in Köln sehr gut leben. Und das vielleicht noch besser, wenn man als Verantwortlicher beim FC auch Erfolg hat." Auch deshalb sieht er keinen Grund für einen Abschied.

Florian Bajus  
14.05.2022