0:5-Klatsche beim BVB

Bartels: "Da fragst du dich: Was machst du hier im Halbfinale?"

Kiels Fin Bartels (r.) hat gegen Dortmunds Jadon Sancho das Nachsehen. Foto: Imago

Holstein Kiel geriet im DFB-Pokal-Halbfinale bei Borussia Dortmund gehörig unter die Räder und verlor auswärts mit 0:5. Kiels Routinier Fin Bartels fand im Anschluss deutliche Worte für die Performance seiner Mannschaft.

Fin Bartels kennt Duelle mit Borussia Dortmund noch aus seiner Bundesliga-Zeit bei Werder Bremen bestens. Die 0:5-Pokalniederlage mit Kiel dürfte dabei bislang aber die ernüchterndste Begegnung gewesen sein. "Da fragst du dich: Was machst du hier im Halbfinale in Dortmund? Vielleicht dachten wir, wir spielen hier ein bisschen mit Fußball in Dortmund. Dann kriegst du das 0:1, das 0:2 gegen eine Truppe, die kicken kann und die sind dann im Rausch", analysierte der 34-Jährige die Leistung der Kieler vor allem im ersten Durchgang, nach dem es bereits 0:5 stand. 

"Dann fährst mit so einer Rutsche nach Hause"

In der laufenden Pokalsaison warf Holstein schon den FC Bayern München aus dem Wettbewerb, auch deshalb sagte Bartels: "Wir haben es schon gezeigt, dass wir anders auftreten können." Die Wehrlosigkeit über weite Strecken des Spiels ließ ihn dann aber doch recht ratlos zurück: "Da muss es vielleicht auch mal wehtun, damit die nicht in diesen Rhythmus kommen: Spielen, gehen, klatschen. Da guckst du nur hinterher und musst vielleicht auch mal ein Zeichen setzen. Das haben als Team nie geschafft, zu keinem Zeitpunkt. Deswegen fährst du hier mit so einer Rutsche nach Hause."

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
01.05.2021