Aus traf den Mittelfeldmann unerwartet

Bargfrede: "Ich dachte, ich beende hier meine Karriere"

Bargfrede hat nicht mit seinem Abschied gerechnet. Foto: THOMAS KIENZLE/POOL/AFP via Getty Images
Bargfrede hat nicht mit seinem Abschied gerechnet. Foto: THOMAS KIENZLE/POOL/AFP via Getty Images

Werder Bremen hat zu Wochenbeginn unter anderem den Abschied von Philipp Bargfrede bekannt gegeben. Der Vertrag des Mittelfeldmannes endete mit der abgelaufenen Saison. Das Aus bei seinem Herzensklub traf das Urgestein durchaus unerwartet.

"Ich bin davon ausgegangen, dass ich weiter bei Werder spiele und mein Vertrag verlängert wird", so der 31-Jährige gegenüber dem Portal Deichstube. Überbringer der Hiobsbotschaft war Frank Baumann. Der Sportchef erwischte Bargfrede nur am Telefon, bat um ein Treffen. Doch der Sechser roch den Braten. "Als ich dann gemerkt habe, in welche Richtung das Gespräch geht, habe ich ihm gesagt: Dann sag es mir jetzt!". Sportchef Baumann eröffnete ihm, dass sich der Klub gegen einen neuen Vertrag entschieden hatte.

Verständnis für Baumann

Die Signale unmittelbar nach Saisonende seien dabei noch andere gewesen. Ob das Umdenken der großen Saison-Analyse entspringt, die der SV Werder infolge des knappen Klassenerhalts in der Relegation betrieben hat, lässt sich nur spekulieren. Groll gegenüber Baumann hegt Bargfrede deswegen nicht. "Es muss im Sinne von Werder Bremen entschieden werden." Jedoch sei er durchaus der Überzeugung, dass er der Mannschaft noch etwas zu geben hatte.

"Dachte, ich beende hier meine Karriere"

Ein Karriereende jedenfalls hat Bargfrede nicht im Sinn. Im Gegenteil, der Gedanke an eine neue Aufgabe ist nach dem ersten Schock wohl sogar durchaus erfrischend. "Es muss einfach nur passen und ich das Gefühl haben, mich mit der Aufgabe voll identifizieren zu können", sagt Bargfrede, der explizit auch das Ausland im Blick hat. Sein ursprünglicher Plan sah freilich anders aus. "Ich dachte, ich beende hier meine Karriere." Den Anschlussvertrag als Trainee beim SV Werder hat Bargfrede immerhin weiter in der Tasche.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
05.08.2020