Nach Trennung

Bargfrede bald wieder für Werder?

Philipp Bargfrede ist seit drei Monaten ohne Verein.
Philipp Bargfrede ist seit drei Monaten ohne Verein. Foto: Imago Images

So überraschend das Aus bei Werder Bremen für Philipp Bargfrede kam, so überraschend könnte er schon bald wieder für die Grün-Weißen spielen – allerdings nicht mehr in der Profimannschaft.

Philipp Bargfrede könnte drei Monate nach seiner Demission bei Werder Bremen schon bald wieder im grün-weißen Trikot zu sehen sein. In der Planungsabteilung reifen laut einem Bericht der DeichStube die Überlegungen, Bargfrede zurück an den Osterdeich zu holen. Der 31-Jährige sei demnach aber nur noch für die U23 eingeteilt, soll dort als Führungsspieler vorangehen.

Gespräche noch nicht weit gediehen

Ob Bargfrede seine Einwilligung geben würde, in Zukunft nur noch in der Regionalliga aufzulaufen, ist nicht bekannt. Die Gespräche über eine mögliche Rückkehr sollen sich noch im Anfangsstadium befinden. Bargfredes auslaufender Vertrag wurde nach 16 Werder-Jahren nicht mehr verlängert, worüber sich der Mittelfeldspieler verwundert zeigte.

"Ich war ziemlich überrascht"

"Ich war dann ziemlich überrascht, das kam unerwartet für mich, weil es in den Gesprächen nach der Saison eigentlich andere Signale gegeben hatte", äußerte sich Bargfrede Anfang August. "Ich bin davon ausgegangen, dass ich weiter bei Werder spiele und mein Vertrag verlängert wird." Gerüchte über ein mögliches Engagement bei einem anderen Klub hatten sich zuletzt nicht ergeben.

Profile picture for user Andre Oechsner
Andre Oechsner  
16.10.2020