2:8-Trauma

Barca-Star Roberto: "Wollten nach Bayern-Niederlage nicht mehr Fußball spielen"

Barcelona hadert immer noch mit der Bayern-Klatsche.
Barcelona hadert immer noch mit der Bayern-Klatsche. Foto: Getty

Der FC Barcelona ging im Champions-League-Viertelfinale mit 2:8 gegen den FC Bayern unter. Mit Barca-Verteidiger Sergi Roberto spricht nun ein Profi der Katalanen sinnbildlich für die ganze Mannschaft, wie schwer die Niederlage noch immer nachwirkt.

Der FC Bayern fertigte auf dem Weg zum Champions-League-Titel den FC Barcelona rücksichtslos mit 2:8 im Viertelfinale ab. Für die Katalanen besiegelte die gewaltige Klatsche die erste titellose Saison seit 2007/08. In der neuen Spielzeit soll es unter Trainer Ronald Koeman, der auf Quique Setien gefolgt ist, wieder nach oben gehen - doch so einfach ist das nicht.

"Hatten den schlechtmöglichsten Sommer"

"Das Bayern-Spiel ist schwer zu vergessen", teilte Barcelona-Verteidiger Sergi Roberto dem katalanischen Radiosender RAC 1 mit und erklärte: "Wir hatten den schlechtmöglichsten Sommer. Nach dem Spiel wollten wir nicht wieder Fußball spielen."

Nun soll alles besser werden bei Barca

Für den Außenverteidiger und seine Teamkollegen soll sich der Blick nun aber wieder nach vorne richten. "Unter dem neuen Trainer arbeiten wir hart für die neue Saison. Er bereitet uns taktisch ausführlich und lange vor und hat einen klaren Blick auf die Dinge, was gut für das Team ist. Ich habe volles Vertrauen in die Spieler und den neuen Coach", teilte Roberto abschließend mit.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
23.09.2020