In La Masia ausgebildet

Barça-Präsidentschaftskandidaten wollen Olmo

Beim FC Barcelona wollen sie Dani Olmo zurückholen.
Beim FC Barcelona wollen sie Dani Olmo zurückholen. Foto: Imago Images

Im Januar 2021 sollen beim FC Barcelona die Präsidentschaftswahlen abgehalten werden. Alle, die sich als Kandidaten bereithalten, sollen für eine Rückholaktion von Dani Olmo (22) plädieren, der sich erst in diesem Jahr RB Leipzig angeschlossen hat.

Der FC Barcelona könnte im Januar einen Versuch unternehmen, Dani Olmo zurückzuholen. Zumindest behauptet die spanische Sportzeitung AS, dass jeder der Kandidaten, die sich im Januar zur Präsidentschaftswahl aufstellen lassen, Olmos Rückkehr auf der Agenda stehen haben.

Schon im Januar interessiert

Barça war schon im Januar unter den Klubs, die sich unbedingt mit Olmo verstärken wollten. RB Leipzig war es jedoch, das Ende des Winterwechselfensters den Zuschlag erhalten hatte. Olmo hat sich am Cottaweg inzwischen bestens eingelebt und kommt in der laufenden Saison auf vier Vorlagen in sieben Bundesliga-Spielen.

Sieben Jahre Barça-Ausbildung

Nachdem der umstrittene Präsident Josep Maria Bartomeu in Barcelona auch auf Druck der eigenen Fans und Belegschaft seinen Rücktritt bekanntgegeben hatte, finden im kommenden Januar Neuwahlen statt. Victor Font ist einer der aussichtsreichsten Kandidaten für die Bartomeu-Nachfolge. Olmo wurde sieben Jahre in der berühmten Nachwuchsakademie La Masia ausgebildet und kommt mittlerweile auf sechs Einsätze für die spanische Nationalmannschaft.

Profile picture for user Andre Oechsner
Andre Oechsner  
13.11.2020