Vor Wechsel zum FC Bayern

Barca-Interesse? Goretzka hatte "einige Optionen"

Leon Goretzka wurde auch vom FC Barcelona umworben.
Leon Goretzka wurde auch vom FC Barcelona umworben. Foto: Imago Images

Nach reiflicher Überlegung hatte sich Leon Goretzka im Januar 2018 für den Wechsel zum FC Bayern entschieden. Der deutsche Rekordmeister war damals allerdings nicht der einzige Klub, der um das Mittelfeld-Ass geworben hatte. Einer der Interessenten soll ausgerechnet Champions-League-Gegner FC Barcelona gewesen sein. Bedauert hat Goretzka seine Wechselentscheidung bis heute nicht.

Unter großem Ballyhoo wurde Mitte Januar 2018 der ablösefreie Wechsel von Leon Goretzka (25) zum FC Bayern bekanntgegeben. Bei Schalke 04 haben ihm viele der traditionsbewussten Anhänger den Weggang bis heute nicht verziehen. Zumal damals auch Klubs wie der FC Barcelona Interesse an einer Verpflichtung signalisiert haben sollen.

Entscheidung "zu keiner Sekunde bereut"

"Ich habe mir damals ganz bewusst sehr lange Zeit genommen. Ich hatte einige Optionen, nicht zuletzt auch bei Schalke zu bleiben", erinnert sich Goretzka während einer Presserunde in Portugal. "Ich habe mir die Zeit genommen, mir alles anzuhören, mich aber dann ganz bewusst für Bayern entschieden. Seit dem Tag habe ich zu keiner Sekunde bereut, diese Entscheidung getroffen zu haben."

Heiß auf das Barca-Duell

An der Algarve bereiten sich die Münchner dieser Tage auf das Champions-League-Turnier in Lissabon vor, in dem es ausgerechnet im Viertelfinale gegen den ehemaligen Goretzka-Buhler Barca geht. "Wir sind hier in Portugal in der Sonne und bereiten uns auf ein K.o.-Spiel vor. Viel mehr geht nicht. Wir sind heiß darauf, das Spiel zu spielen", ist Goretzka voller Vorfreude auf das bevorstehende Spitzenduell.

Profile picture for user Andre Oechsner
Andre Oechsner  
11.08.2020