Superstar vor Abschied

Barca-Experte: Messi hat sich schon für ManCity entschieden

Zaubert Messi bald in Himmelblau? Foto: Shaun Botterill/Getty Images
Zaubert Messi bald in Himmelblau? Foto: Shaun Botterill/Getty Images

Die Nachricht, Lionel Messi wolle den FC Barcelona verlassen, hat am Dienstag ein mittelschweres Fußball-Erdbeben ausgelöst. Der sechsfache Weltfußballer hat genug von einem Klub, der einen Schatten seiner selbst darstellt. Nur eine handvoll Vereine könnte sich den Argentinier leisten. Er hat sich womöglich bereits für Manchester City entschieden.

Dies berichtet der brasilianische Journalist Marcelo Bechler. Der hatte bereits vor einigen Tagen als erstes von den Abschiedsgedanken des Angreifers gesprochen. Zudem hatte er 2017 als erster Journalist den sensationellen Transfer von Neymar zu Paris Saint-Germain vermeldet. Bechler gilt durchaus als Barca-Experte. Seiner Aussage zufolge hat sich Messi wohl aus drei Gründen für ManCity entschieden. Erstens, die Nähe zu Pep Guardiola, seinem früheren Coach bei den Katalanen. Zweitens, die Anwesenheit seines guten Freundes Sergio Agüero. Drittens, die wirtschaftliche Potenz des entthronten englischen Meisters.

Barca pocht auf Wahnsinns-Klausel

Die Citizens gehören zu dem erlauchten Kreis von Klubs, das ein Paket schnüren könnte, mit dem Messi zufrieden zu stellen wäre. Allerdings wird sich der Transfer sicher nicht so leicht auf den Weg bringen lassen. Barca pocht auf die Zahlung der Ausstiegsklausel von 700 Millionen Euro, weil Messi eine Klausel, die ihm einen ablösefreien Abschied ermöglicht hätte, habe verstreichen lassen. Die Entourage des Argentiniers sucht laut Bechler nun nach einer einvernehmlichen Lösung. Am Entscheid von Messi gibt es aber demnach kein Rütteln. Er habe dabei auch schon vor einiger Zeit mit Guardiola über seinen Abschied aus Barcelona gesprochen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
26.08.2020