Vertrag läuft aus

Barca erhöht Druck auf Dembele: "Wir müssen die Situation schnell lösen"

Wie endet die Hängepartie zwischen Barca und Ousmane Dembele? Foto: Getty Images.
Wie endet die Hängepartie zwischen Barca und Ousmane Dembele? Foto: Getty Images.

Der FC Barcelona erhöht den Druck auf Ousmane Dembele. Zugleich könnten die Katalanen bis zum Transferschluss am 31. Januar weitere Neuzugänge verpflichten.

Am liebsten hätte der FC Barcelona den Vertrag mit Ousmane Dembele bereits verlängert, noch konnten beide Parteien aber keine Einigung verkünden. Der Druck steigt besonders auf Seiten der Katalanen, da Dembele seit dem 1. Januar andernorts einen Vorvertrag für den 1. Juli unterzeichnen und nach dieser Saison ablösefrei wechseln könnte. Mateu Alemany hofft daher auf eine zeitnahe Entscheidung im Vertragspoker: "Die Situation mit Dembele hat sich nicht verändert. Er weiß sehr genau, was der Verein denkt. Er hat unser Angebot auf seinem Tisch und weiß, dass wir die Situation schnell lösen müssen", wird der Geschäftsführer von der spanischen Sport zitiert. "Wir hoffen, dass er bei uns bleibt, weil er ein wichtiger Spieler ist. Es wird bald Neuigkeiten geben", kündigte Alemany an.

Weitere Neuzugänge? "Wir behalten den Markt im Auge"

Darüber hinaus deutete der 58-Jährige an, dass nach Ferran Torres und Dani Alves weitere Neuzugänge im Nou Camp präsentiert werden könnten: "Wir behalten den Markt im Auge, um zu sehen, ob wir Optionen haben. Wir versuchen, den Kader zu verstärken." Abhängig seien etwaige Transfers aber von der finanziellen Machbarkeit. 

Florian Bajus  
13.01.2022