Nach Karriereende des Weltmeisters

Ballack über Schürrle: "Ich finde seine Entscheidung mutig"

In der Saison 2011/12 spielten Michael Ballack (l.) und Andre Schürrle gemeinsam für Bayer 04 Leverkusen.
In der Saison 2011/12 spielten Michael Ballack (l.) und Andre Schürrle gemeinsam für Bayer 04 Leverkusen. (Foto: Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)

Das plötzliche Karriereende von Andre Schürrle in diesem Sommer - nachdem er zuvor bei Borussia Dortmund seinen Vertrag aufgelöste - hat ganz Fußball-Deutschland bewegt. Auch Michael Ballack, der seinem ehemaligen Mitspieler höchsten Respekt für dessen Handeln zollt.

Als Schürrle 2011 als junger Spund zu Bayer 04 Leverkusen kam, ging Ballack in seine letzte Saison, bis der "Capitano" 2012 die Schuhe an den Nagel hängte. Ballack tat das als 35-Jähriger, Schürrle dagegen hörte in den vergangenen Wochen als 29-Jähriger auf. "Ich finde seine Entscheidung mutig", sagte Ballack im Interview mit dem SportBuzzer. "André wird sich diese Entscheidung lange überlegt haben, sie ist ihm sicher nicht leichtgefallen, weil klar war, dass er auch Kritik einstecken muss."

Ballack mutmaßt: "War der richtige Schritt"

Nach seiner Vertragsauflösung bei Borussia Dortmund in diesem Sommer entschied sich Schürrle dazu, seine aktive Karriere noch vorm Erreichen des 30. Geburtstage zu beenden. Das harte Geschäft im Fußball-Business habe am Weltmeister von 2014 genagt, worauf er einen Schlussstrich zog. Ballack meinte dazu: "Wenn der Frust bei ihm überwogen hat, war das der richtige Schritt." Demnach zollt der heute 43-Jährige seinem ehemaligen Mitspieler bei Bayer 04 Leverkusen höchste Anerkennung für dessen Handeln. "Ich respektiere diese Entscheidung total und wünsche André, dass er sein Glück außerhalb des Fußballs findet."

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
06.08.2020