Bei den Spurs nur Reservist

Berater zu Bale-Situation: "Er hat Geld für den Rest seines Lebens"

Bales Leihvertrag bei Tottenham läuft zum 30. Juni 2021 aus.
Bales Leihvertrag bei Tottenham läuft zum 30. Juni 2021 aus. Foto: Imago

Gareth Bale ist noch bis Saisonende von Real Madrid an die Tottenham Hotspur verliehen. In London hat der Rückkehrer aber nur eine Reservisten-Rolle inne. Sein Berater Jonathan Barnett äußert sich zur Situation seines Klienten.

Für die Tottenham Hotspur spielte Gareth Bale in der laufenden Spielzeit erst 801 Spielminuten in 16 Pflichtspieleinsätzen. Zuletzt gegen den FC Everton im FA Cup (4:5) gar nicht im Kader gestanden, waren es gegen Manchester City in der Premier League (0:3) nur 18 Spielminuten, die der Waliser ran durfte. Sein Berater Jonathan Barnett wurde beim Financial Times' Business of Football Seminar (zitiert via WalesOnline) nach seinem Klienten befragt und antwortete darauf, weshalb er unter Trainer Jose Mourinho so wenig spiele: "Er nähert sich dem Ende seiner Karriere. Sie müssen Mourinho fragen."

 

 

Bale-Zukunft: Rückkehr zu Real Madrid oder Verbleib bei den Spurs?

Der Agent erklärte: "Wenn sie beurteilen, was mit ihm passiert ist: Er hat mehr Trophäen im Ausland gewonnen als jeder andere Spieler in der britischen Geschichte. Er hat sich finanziell sehr gut geschlagen, er hat Geld für den Rest seines Lebens." Tatsächlich mangelt es dem 31-jährigen Starkicker nicht an Geld. Um die 15 Millionen Euro netto sollen dem Flügelflitzer aus seinem bis 2022 gültigen Vertrag bei Real Madrid zustehen. Gespielt hat er dafür in den letzten Jahren vergleichsweise wenig. Unklar ist zudem, wie seine fußballerische Zukunft aussehen wird.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
17.02.2021