Heute Nationalspieler

Baku-Transfer: So hat Wolfsburg den FC Bayern überrascht

Ridle Baku ist beim VfL Wolfsburg unumstritten.
Ridle Baku ist beim VfL Wolfsburg unumstritten. Foto: Imago

Ridle Baku hat sich beim VfL Wolfsburg vom Perspektiv- zum Nationalspieler entwickelt. Der FC Bayern München hatte ihn 2020 ebenfalls im Blick, doch die Niedersachsen setzten sich durch.

Hätte der FC Bayern München seine Probleme auf der Rechtsverteidigerseite gelöst, wenn sie bei Ridle Baku im Sommer 2020 schneller gewesen wären? Der 23-Jährige stand damals noch beim FSV Mainz 05 unter Vertrag und hatte eine wechselhaft verlaufende Saison hinter sich gebracht. Doch Sport Bild-Informationen zufolge zögerte der FC Bayern bei seinem Werben um den Defensivallrounder zu lange.

Der VfL Wolfsburg soll die Münchner dann sogar mit den überwiesenen zehn Millionen Euro überrascht haben. Der deutsche Rekordmeister hatte eine Chance verpasst, Baku war plötzlich vom Markt. Stattdessen kam Flop Bouna Sarr, der den Klub im vergangenen Sommer nicht verließ. Der Vertrag des Franzosen ist sehr gut dotiert, der Last-Minute-Einkauf strebt trotz Reservistenstatus nicht nach mehr. Baku hingegen ist heute Nationalspieler.

Florian Bolker  
17.11.2021