Borussia Dortmund

Nach Azpilicueta-Absage: Wird Meunier bei Barca wieder ein Thema?

Barca soll wieder an eine Verpflichtung von Meunier denken. Foto: Getty Images
Barca soll wieder an eine Verpflichtung von Meunier denken. Foto: Getty Images

Der FC Barcelona ist im Sommer 2022 kaum gewohnt, dass Wunschspieler einen Korb erteilen. Im Falle von David Azpilicueta ist es nun so gekommen. Der spanische Nationalspieler wird laut übereinstimmenden Medienberichten nach langem Flirt mit den Katalanen doch beim FC Chelsea verlängern. Womöglich rückt nun Thomas Meunier ins Visier von Barca.

Der Belgier in Diensten von Borussia Dortmund war bereits im Winter-Transferfenster ein Kandidat für den Karrieresprung, obwohl er im Ruhrgebiet auch in der zweiten Saison nicht ganz unumstritten war. Seinerzeit kam ein Transfer nicht zustande. Wie die spanische Zeitung Sport nun schreibt, soll Meunier eine hochrangige Alternative zu Azpilicueta darstellen. Dies liege unter anderem an der großen internationalen Erfahrung des 30-Jährigen, der unter anderem auf 56 A-Länderspiele und zahlreiche Einsätze in der Champions League zurückblickt.

Abschied aus Dortmund schwer vorstellbar

Außerdem sei Meunier eine bevorzugte Option, weil die Ablöse für den Dortmunder als nicht übertrieben hoch eingeschätzt werde. Allerdings ist fraglich, ob der BVB den Rechtsverteidiger im Sommer ziehen lassen würde, nachdem einem Wechsel schon im Januar der Riegel vorgeschoben wurde. Immerhin geht Meunier als designierter Stammspieler in die neue Saison. Mit Mateu Morey ist nach über einjähriger Verletzungspause noch nicht seriös zu planen, Marius Wolf ist als Allrounder eingeplant, Felix Passlack kann keine langfristige Option für die erste Elf darstellen.

Könnte es einen Tausch mit Dest geben?

Eine Option könnte eine Art Tauschgeschäft werden. Denn Barca will dem Vernehmen nach vor allem deshalb einen Rechtsverteidiger holen, weil Sergino Dest in seinen knapp zwei Jahren im Camp Nou noch nicht vollends zu überzeugen wusste. In der Vergangenheit wurde durchaus konkretes Interesse des BVB am US-Amerikaner kolportiert. Für Barca hätte das Geschäft den Vorteil, dass ein Spieler von der Gehaltsliste gestrichen würde, während beim Neuzugang Meunier buchhalterische Tricks möglich wären, um die Last auf dem Budget gering zu halten. Noch handelt es sich freilich um reine Spekulation, dass der Dortmunder überhaupt wieder ein großes Thema bei den Katalanen werden könnte.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
04.08.2022