Vorteil für BTSV

Auswärts in Braunschweig? HSV muss laut Statistik zittern

Laut Heimstatistik hat Eintracht Braunschweig einen Vorteil gegenüber dem HSV.
Laut Heimstatistik hat Eintracht Braunschweig einen Vorteil gegenüber dem HSV. Foto: Imago Images

Der HSV tritt am Samstagmittag (13 Uhr) auswärts bei Eintracht Braunschweig an. Duelle im Eintracht-Stadion versprechen den Rothosen für gewöhnlich nicht viel.

An der Tabellenspitze der 2. Bundesliga will sich der HSV auch am 17. Spieltag festsetzen. Die Hamburger gastieren beim Tabellen-16. Eintracht Braunschweig, für die es hingegen aktuell gegen den Abstieg geht. In der 2. Bundesliga trafen beide Teams noch nie aufeinander, dafür unzählige Male in der Bundesliga, einmal im DFB-Pokal, zwei Mal im Ligapokal, sowie zwei Mal bei Freundschaftsspielen und sogar 30 Mal in der Oberliga Nord (1947 bis 1963).

Baut Braunschweig die starke Heimbilanz aus?

Während der HSV insgesamt gegen die Braunschweiger aus 77 Spielen 44 Siege holte, nur 14 Mal Remis spielte und 19 Mal verlor, spricht die Auswärtsbilanz gegen die Rothosen. Auf heimischem Rasen gewann der BTSV nämlich 17 Duelle gegen die Hamburger, spielte nur zehn Mal Remis und musste sich zwölf Mal geschlagen geben. Die Braunschweiger können daraus Optimismus schöpfen, am Samstag den nächsten Sieg zu landen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
23.01.2021