Werder Bremen

Aufstieg! Anfang: "Ich freue mich riesig für den Verein"

Anfang hatte Werder erst am Saisonbeginn übernommen. Foto: Getty Images
Anfang hatte Werder erst am Saisonbeginn übernommen. Foto: Getty Images

Werder Bremen ist dem FC Schalke 04 am Sonntag gefolgt und lässt die 2. Bundesliga nach einer Saison wieder hinter sich. Aufstiegstrainer Ole Werner gilt als Vater des Erfolgs, wobei die Verantwortlichen der Hanseaten auch an Markus Anfang erinnern.

Der Ex-Profi hatte die Saison als Chefcoach begonnen, stolperte über die Fälschung eines Impfpasses und trat zurück. Dass ihm dennoch ein gewisser Anteil am Erfolg gebührt, steht beispielsweise für Frank Baumann außer Frage. Anfang selbst wehrt das eher ab. "Das war der Verdienst von Ole Werner und Patrick Kohlmann", erklärt er im 'Maschinensucher Doppelpass 2. Bundesliga' bei Sport1. Er selbst habe bei den Hanseaten in einer schwierigen Situation übernommen. "Nach 40 Jahren zum ersten Mal wieder 2. Liga. Es war nicht leicht, meine schwerste Aufgabe bisher."

Werder "gehört in die Bundesliga"

Umso mehr drückte Anfang nun die Daumen, dass der sofortige Wiederaufstieg gelingen würde. "Ich freue mich riesig für den Verein. Er gehört in die Bundesliga", betont der 47-Jährige. Es wäre verständlich, wenn bei ihm Wehmut aufgekommen sein sollte, als er die Bilder der Aufstiegsfeierlichkeiten sah. "Dass ich nicht dabei bin, habe ich mir selbst zuzuschreiben. Wenn man als Trainer eine Saison beginnt, will man sie natürlich immer zu Ende bringen", erklärt Anfang.

"Könnte ich es rückgängig machen ..."

Nachdem herausgekommen war, dass er seinen Impfpass gefälscht hatte, war der Übungsleiter aber sicherlich nicht mehr tragbar. "Könnte ich es rückgängig machen, würde ich es rückgängig machen. Der Fehler ist allerdings passiert, der gehört zu mir", so Anfang. Mehr als entschuldigen und seine Strafe akzeptieren könne er im Nachgang aber nicht tun. Offen bleibt, ob und wann er als Trainer in den Profifußball zurückkehrt. Gespräche mit verschiedenen Klubs habe er bereits geführt, dabei ging es aber offenbar noch nicht konkret um kurzfristige Engagements.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
17.05.2022