24-jähriger Bosnier

Auf Kostics Spuren: Eintracht mit Interesse an Groningens Hrustic?

Wechselt Ajdin Hrustic aus den Niederlanden zur Frankfurter Eintracht? Foto: Imago

Es ist kein Geheimnis, dass Eintracht Frankfurt gerne noch einen offensiven Rechtsaußen verpflichten würde, um im Offensivspieler variabler aufgestellt zu sein. Eine Spur führt erneut in die Niederlande.

Mit Ragnar Ache hat Eintracht Frankfurt in diesem Sommer bereits einen Spieler aus der holländischen Eredivisie verpflichtet. Mit Ajdin Hrustic könnte nun der nächste folgen. Wie der Kicker berichtet haben die Hessen gesteigertes Interesse an einer Verpflichtung des australischen Rechtsaußen, der auch die bosnische Staatsbürgerschaft besitzt und derzeit beim FC Groningen unter Vertrag steht. Dort konkurriert er als Linksfuß auf der rechten Außenbahn mit keinem geringeren als Arjen Robben. In der Jugend spielte der Offensivspieler bereits zwei Jahre für den FC Schalke 04, ehe es ihn in die Niederlanden zog.

Schnäppchen für die rechte Außenbahn?

In der vergangenen Saison ist Hrustic in Groningen zum Stammspieler gereift, absolvierte 25 Spiele, erzielte drei Treffer und bereitete weitere drei vor. Der australische Nationalspieler (drei A-Länderspiele) wäre zwar nicht die Königslösung für die rechte Seite, aber wohl eine sehr günstige Option. Vertraglich ist der 24-Jährige nur noch bis 2021 an die Holländer gebunden, dürfte keine allzu hohe Ablöse kosten. Vertreten wird der Rechtsfuß im übrigen von der Lian Sports Group - wie Frankfurts Filip Kostic, der vor seinem Wechsel nach Stuttgart übrigens auch beim FC Groningen kickte.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
06.09.2020