Im Sommer ablösefrei

Auch wegen Mbappe? Real intensiviert Interesse an Pogba

Real buhlte schon öfters um Pogba. Foto: Getty Images
Real buhlte schon öfters um Pogba. Foto: Getty Images

Paul Pogba hat im Dress der französischen Nationalmannschaft seine Topform bestätigt. Der Mittelfeldmann von Manchester United führte den Weltmeister am Sonntag zum Titel in der UEFA Nations League. Er gehört dank eines auslaufenden Vertrags zu den Spielern, die die Schlagzeilen in den nächsten Monaten dominieren dürften.

Eine Verlängerung bei ManUnited gilt keineswegs als ausgeschlossen, dem 28-Jährigen werden sich aber auch andere Optionen bieten. Eine Rückkehr zu Juventus dürfte sich darunter befinden, und wohl auch ein schon oft diskutierter Wechsel zu Real Madrid. Wie die spanische Sportzeitung AS berichtet, haben die Königlichen ihr Interesse an einer ablösefreien Verpflichtung zuletzt intensiviert.

French Connection in Madrid

Demnach sehe Real in Pogba nicht nur eine sehr sinnvolle Verstärkung für das Mittelfeld, sondern auch einen potenziellen Faktor im Werben um Kylian Mbappe. Mit dem Angreifer von Paris Saint-Germain verbinde Pogba eine enge Freundschaft, gemeinsam auch außerhalb des Nationalteams zu spielen sei ein reizvolles Szenario für beide im Sommer vertragslosen Stars. Tatsächlich wäre die French Connection in Madrid dank Karim Benzema und Eduardo Camavinga spätestens 2022 sehr prominent.

Verpflichtung a la Alaba?

Die Vorzüge einer ablösefreien Verpflichtung von Pogba liegen derweil auf der Hand. Real hat sich längst als Strategie gesetzt, günstige Optionen abzupassen, um Spieler an Land zu ziehen. Zuletzt geschehen etwa bei David Alaba nach Vertragsende beim FC Bayern. Entscheidend für diese Transfertaktik sei die Strahlkraft des Klubs. Real Madrid wolle bei Pogba kein Wettbieten in Sachen Gehalt betreiben, sondern den Spieler nur holen, wenn er Feuer und Flamme für die Blancos sei. 2016 und '19 scheiterte eine Verpflichtung noch, der dritte Anlauf am Saisonende könnte klappen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
13.10.2021