Leipzig gehen die Trainer aus

Auch Beierlorzer infiziert: Wer ist RB-Trainer Nummer drei?

Leipzigs Co-Trainer Achim Beierlorzer soll ebenfalls positiv getestet worden sein. Nun braucht es den dritten Cheftrainer.
Leipzigs Co-Trainer Achim Beierlorzer soll ebenfalls positiv getestet worden sein. Nun braucht es den dritten Cheftrainer. (Foto: Frederic Scheidemann/Getty Images)

Erst traf es Chefcoach Jesse Marsch, nun soll es Vertreter Achim Beierlorzer mit einem positiven Corona-Test erwischt haben. RB Leipzig gehen die Trainer aus!

Das Training am Dienstag wurde bei RB Leipzig kurzfristig abgesagt, weil ein weiterer Corona-Test positiv angeschlagen war. In der Woche zuvor waren bereits mehrere Spieler und Mitarbeiter in Quarantäne geschickt worden. Wie der Klub informierte, handelt es sich bei dem neuen Fall um ein Staff-Mitglied. Eine Name wurde aber nicht genannt. Dafür veröffentlichte die Bild diesen: Es soll sich um Co-Trainer Beierlorzer handeln.

Ist die Partie bei Union gefährdet?

Bedeutet: Nachdem der Co-Trainer für seinen Chef eingesprungen ist, hat es nun auch den ersten Ersatzmann getroffen. Wer hält nun das Zepter in der Hand? Dabei soll es sich um Marco Kurth, den zweiten Assistenz-Trainer im Team der Sachsen handeln. Die Vorbereitungen für das Freitagabendspiel bei Union Berlin ruhen vorerst, bis alle weiteren Testergebnisse eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs zulassen. Die Partie zur Eröffnung des 14. Spieltages sei aber grundsätzlich nicht in Gefahr. Es könnte nur ein neues Gesicht auf der Trainerbank erwartet werden.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
30.11.2021