Real Madrid

Rolle rückwärts? Alles deutet auf Asensio-Verlängerung hin

Asensio wird wohl doch bei den Königlichen bleiben. Foto: Getty Images
Asensio wird wohl doch bei den Königlichen bleiben. Foto: Getty Images

Real Madrid will am Sonntagnachmittag mit einem Heimsieg auf den späten Dreier des FC Barcelona beim FC Valencia am Samstagabend antworten. Bei den Blancos geht es auch darum, die erste Pflichtspielniederlage der Saison bei RB Leipzig unter der Woche vergessen zu machen. Marco Asensio durfte da erstmals 90 Minuten absolvieren.

Der Offensivspieler steuerte die Vorlage zum zwischenzeitlichen 1:2 durch Vinicius Junior bei. Insgesamt kann sich die Statistik des 26-Jährigen bei den Königlichen in diesen Wochen sehen lassen: In nur 217 Einsatzminuten war er an vier Treffern beteiligt. Die geringen Spielanteile zu Saisonbeginn führten die meisten spanischen Medien zur Annahme, der Mallorquiner werde den Klub spätestens am Ende der Spielzeit verlassen, da auch sein Vertrag ausläuft. Inzwischen hat sich das Blatt aber wohl gewendet.

Verlängerung noch vor Benzema?

Wie die Zeitung Marca berichtet, deutet nun alles auf eine Verlängerung hin. Zwar gebe es aktuell kein konkretes Vertragsangebot, dafür aber eine eindeutige Absichtserklärung der Klubverantwortlichen gegenüber der Spielerseite. Es sei deshalb sogar möglich, dass Asensio als erster von insgesamt sieben Spielern mit auslaufenden Verträgen seine Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier setzt, heißt es. Das wäre durchaus mit Symbolcharakter versehen, immerhin haben etwa auch Weltfußballer Karim Benzema oder die Mittelfeld-Asse Toni Kroos und Luka Modric nur noch bis Saisonende einen gültigen Vertrag.

Entscheidende Rolle von Ancelotti

Asensio selbst hat derweil laut des Berichts zu keinem Zeitpunkt auf einen Abgang spekuliert und trotz werthaltiger Offerten anderer Klubs stets den Verbleib bei Real Madrid bevorzugt. Ein wichtiger Faktor sei, dass Carlo Ancelotti sich intern besonders stark für eine weitere Zusammenarbeit mit dem vielseitigen Offensivspieler eingesetzt habe. Zudem spüre Asensio nach über sechs Jahren bei Real eine große Identifikation mit dem Klub und seinen Fans. Seit einem Kreuzbandriss aus der Saison 2019/20 ist der 30-fache Nationalspieler über den Status des Ergänzungsspielers nicht hinausgekommen, dennoch schätzen sich beide Seiten weiterhin sehr. Offenbar genug, um eine Ausdehnung der Arbeitsbeziehung anzustreben.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
30.10.2022