Wölfe-Kapitän

Arnold: "Ich hätte einen Mehrwert für die Nationalmannschaft"

Maximilian Arnold wurde nicht für Deutschlands WM-Kader nominiert. Foto: Getty Images.
Maximilian Arnold wurde nicht für Deutschlands WM-Kader nominiert. Foto: Getty Images.

Maximilian Arnold wird nicht mit der deutschen Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft in Katar teilnehmen. Der Kapitän des VfL Wolfsburg reagierte enttäuscht auf den entsprechenden Anruf von Bundestrainer Hansi Flick.

Im November 2021 sowie im September dieses Jahres wurde Maximilian Arnold für die deutsche Nationalmannschaft berufen. Der zentrale Mittelfeldspieler galt aufgrund seiner guten Leistungen im Trikot des VfL Wolfsburg als WM-Kandidat, schaffte es letztlich aber nicht in das 26 Mann große Aufgebot.

Arnold: "Ich war sehr enttäuscht"

Gegenüber Sky Sport berichtete Arnold nach dem 2:1-Sieg der Wölfe gegen 1899 Hoffenheim, am Donnerstag von Hansi Flick informiert worden zu sein. "Ich war sehr enttäuscht", gestand der 28-Jährige, "ich hätte einen Mehrwert für die Nationalmannschaft geben können, speziell weil ich Linksfuß bin. Es wurde so entschieden, das muss man akzeptieren. Es ist hart, aber der Kopf geht ganz klar nach oben." Arnold erging es damit wie Mats Hummels und Robin Gosens, die ebenfalls vergeblich auf eine WM-Nominierung gehofft haben. 

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
12.11.2022