Fortuna-Youngster

Appelkamp: "Uns fehlt noch ein wenig die Galligkeit"

Trainer Rösler baut auf Appelkamp.
Trainer Rösler baut auf Appelkamp. Foto: Getty

Mit 0:4 hat Fortuna Düsseldorf das Testspiel gegen Borussia Mönchengladbach verloren. Trainer Uwe Rösler zieht trotzdem positive Schlüsse, Mittelfeldspieler Shinta Appelkamp erklärt, woran es noch fehlt.

Der 19 Jahre alte Shinta Appelkamp schaffte zu Saisonbeginn den Durchbruch zu den Profis von Fortuna Düsseldorf. Gegen die Würzburger Kickers (1:0) stand das Talent 28 Minuten auf dem Spielfeld, und gegen Holstein Kiel (1:2) gar über die volle Distanz. Ebenso auch im Test gegen Bundesligist Borussia Mönchengladbach.

Appelkamp: "In der Defensive sicherer stehen und die Tore erzielen"

"Mir hat es sehr viel Spaß gemacht", wird der Youngster nach dem Spiel gegen die Fohlen von rp-online zitiert. "Wir haben uns viele Chancen erarbeitet. Ich habe viel den Ball bekommen, nun müssen wir nur noch in der Defensive sicherer stehen und die Tore erzielen", befand Appelkamp und fügte an: "Uns fehlt noch ein wenig die Galligkeit, unbedingt den Ball über die Linie zu bekommen."

Rösler lobt Appelkamp: "Voller Selbstvertrauen und macht das sehr gut"

Im letztgenannten Punkt sah auch Trainer Uwe Rösler Probleme: "Ich vermisse etwas die Geilheit, ein Tor machen zu wollen." Angesichts der Auftritte von Appelkamp ist er überzeugt. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Jungen. Er ist voller Selbstvertrauen und macht das sehr gut. Ich fand, mit ihm ist in der Bewertung des Spiels in Kiel viel zu kritisch umgegangen worden." Der Kontrakt des Jungspunds ist bei der Fortuna indes noch bis 2024 datiert.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
09.10.2020