Kommt von Hannover

Aogo über Köln-Neuzugang: "Maina kann sehr überdurchschnittlicher Bundesliga-Spieler werden"

Maina wird schon bald für den 1. FC Köln auflaufen. Foto: Oliver Hardt/Getty Images
Maina wird schon bald für den 1. FC Köln auflaufen. Foto: Oliver Hardt/Getty Images

Linton Maina wechselt von Hannover 96 zum 1. FC Köln. Sein früherer Mitspieler Dennis Aogo traut dem 22 Jahre alten Angreifer in der Bundesliga viel zu.

"Gemessen am Potenzial kann sich Linton noch um 30, 40 Prozent steigern. Er hat Anlagen, um ein sehr überdurchschnittlicher Bundesliga-Spieler zu werden", sagte Dennis Aogo über Linton Maina, mit dem er in der Saison 2019/20 bei Hannover 96 spielte, nun in einem Interview mit der Bild. Aogo sei überzeugt, obwohl Maina in der abgelaufenen Saison in 29 Pflichtspielen nur sechsmal traf.

"Wenn er neue Leute kennenlernt, ist er fast schon schüchtern"

"Das instabile Umfeld mit vielen Trainer-Wechseln hat es ihm gerade als junger Spieler schwer gemacht. Zudem hat er es in einer sportlichen und privaten Komfortzone verpasst, alles aus sich herauszuholen", urteilte Aogo über Hannover 96. Die Komfortzone verlässt Maina mit dem Wechsel zum 1. FC Köln nun. "Ich hoffe, Linton versteht, was außerhalb des Komforts für ihn möglich ist, und entwickelt den Hunger, der ihm zuletzt vielleicht gefehlt hat", sagte Aogo und fügte an: "Der Junge kann offensiv jede Position spielen. Auf beiden Flügeln reißt er mit seinen Sprints viele Lücken. Dank seiner Spiel-intelligenz kann er aber auch als hängende Spitze Mitspieler bedienen oder seinen starken Abschluss suchen." Und was erwartet den 1. FC Köln menschlich? "Wenn er neue Leute kennenlernt, ist er fast schon schüchtern. Linton benötigt Vertrauen, um sein ganzes Talent zu beweisen und den nächsten Schritt zu gehen", so Aogo über Maina.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
22.06.2022