Knappe Niederlage

Anton: "Wir müssen das Unentschieden irgendwie halten"

Waldemar Anton und der VfB Stuttgart mussten gegen Wolfsburg eine knappe Niederlage hinnehmen. Foto: Getty Images.
Waldemar Anton und der VfB Stuttgart mussten gegen Wolfsburg eine knappe Niederlage hinnehmen. Foto: Getty Images.

Der VfB Stuttgart hat knapp mit 2:3 gegen den VfL Wolfsburg verloren. Yannick Gerhardt schoss die Wölfe in der 91. Minute zum Sieg. Durch die Niederlage bleibt die Mannschaft von Pellegrino Matarazzo auf dem Relegationsplatz. 

Serhou Guirassy gab den mitgereisten VfB-Anhängern nach knapp zwanzig Minuten Gelegenheit zum Jubeln. Doch die Freude währte nur einige Sekunden. Ausgerechnet der ehemalige Stuttgarter Omar Marmoush, glich schon eine Minunte später aus. 

Dann ging es schlag auf Schlag weiter. Maximilian Arnold brachte den VfL Wolfsburg in der 38. Minute in Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte dann Konstantinos Mavropanos für den VfB Stuttgart wieder das Remis herstellen. 

Schockmoment kurz vor dem Abpfiff 

Waldemar Anton sagte nach der Partie zu Sky: "„Das Unentschieden muss man irgendwie halten." Das konnten die Stuttgarter aber nicht und so erzielte Yannick Gerhardt in der 91. Minute den Siegtreffer für die Wölfe. 

"Wir laufen in einen Konter rein, sie machen mit Glück das Tor. Sie wollten es in der ersten Halbzeit mehr und ich bin ein Typ, der sagt, dass die Mannschaft, die es mehr will, das Spiel gewinnt. Das waren nicht wir", so Anton nach dem Abpfiff. 

Am nächsten Spieltag kommt der Tabellenführer aus Berlin zum VfB Stuttgart. 

Profile picture for user Magdalena Schwaiger
Magdalena Schwaiger  
01.10.2022