Wer zuletzt lacht ...

Angst vor Modeste? Hütter: "Da musste ich schmunzeln"

Gladbach-Coach Adi Hütter (l.) ist vor Kölns Angreifer Anthony Modeste gewarnt.
Gladbach-Coach Adi Hütter (l.) ist vor Kölns Angreifer Anthony Modeste gewarnt. (Fotos: Lukas Schulze/Getty Images - Bildmontage)

Nachdem Anthony Modeste in der jüngsten Vergangenheit mehr oder weniger zwei Krisenjahre miterleben musste, ist der Stürmer des 1. FC Köln wieder top in Form. Angst hat man vor dem Franzosen bei Borussia Mönchengladbach aber nicht.

Aus dem Borussia Park berichtet fussball.news-Reporter Tom Jacob

"Als neutraler Betrachter freut es natürlich jeden Fußballbegeisterten, wenn Spieler, die eine schlechtere Phase hatten, wieder zurückkommen", sagte der Fohlen-Coach vor dem Rhein-Derby auf fussball.news-Nachfrage. Gemeint war damit natürlich Kölns Angreifer Modeste, der in dieser Saison schon acht Bundesliga-Tore erzielen konnte, nachdem es in den Vorjahren nur semi für ihn lief.

Gladbachs Ziel: Flanken auf Modeste verhindern

Zwar hatte sich Modeste beim Auswärtsspiel in Mainz am vergangenen Wochenende eine Beckenprellung zugezogen, doch im Derby gegen Borussia Mönchengladbach scheint er wieder einsatzfähig zu sein. Laut Hütter wird es wichtig werden, ihn im direkten Duell aus dem Spiel zu nehmen. "Wir werden versuchen müssen, die Seiten zuzumachen und so Flanken zu verhindern", erklärte der 51-Jährige und warnte damit vor der Kopfballstärke des Gegners.

"Das hat Spaß gemacht, da zuzuschauen"

Dass Modeste überhaupt wieder so gut in Form ist, liegt wahrscheinlich auch an Kölns Trainer Steffen Baumgart, der dem 33-Jährigen zu neuem Offensiv-Geist verholfen hat. "Da hat natürlich auch ein Trainer einen Anteil daran, wenn ein Spieler zu seinen Leistungen zurückfindet", weiß auch Hütter zu berichten. Selbst als Gladbach-Coach erfreute er sich schon an der Chemie zwischen Modeste und Baumgart: "Als er nach dem Tor gegen Union Berlin seinem Trainer die Kappe runter nahm und vor ihm tanzte, da musste ich schmunzeln. Das hat Spaß gemacht, da zuzuschauen." Tanzen und lachen will Hütter am Samstag aber nur seine Mannschaft sehen.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
25.11.2021