Transfermarkt

Angebot für Dompe? HSV fehlen weiterhin die Mittel

Jean-Luc Dompe (l.) steht beim HSV noch immer auf dem Wunschzettel. Foto: Getty Images.
Jean-Luc Dompe (l.) steht beim HSV noch immer auf dem Wunschzettel. Foto: Getty Images.

Angeblich soll der Hamburger SV ein Angebot in Höhe für Jean-Luc Dompe abgegeben haben. Der Zweitligist kann die gehandelte Summe jedoch nicht aufbringen.

Dies berichten die Hamburger Morgenpost und das Hamburger Abendblatt übereinstimmend. Das vom belgischen Journalisten Sacha Tavolieri gestreute Gerücht, der Hamburger SV habe dem SV Zulte-Waregem 1,5 Millionen Euro für Jean-Luc Dompe geboten, entspreche nicht der Wahrheit. Beiden Medienberichten zufolge stehen dem Klub derzeit nicht ausreichend finanzielle Mittel für solch eine Offerte zur Verfügung.

Müssen erst Opoku und Ambrosius gehen?

Wie die Morgenpost berichtet, stehe Dompe dennoch weit oben auf der Wunschliste der Verantwortlichen, die sich vor geraumer Zeit in Hamburg mit dem Spieler getroffen haben sollen. Bewegung könnte wohl aber erst bei vorherigen Abgängen reinkommen. Neben Aaron Opoku gelte auch Stephan Ambrosius als Kandidat für einen Abschied. Bis weitere Einnahmen erzielt wurden, erscheint ein Angebot für Dompe jedoch unwahrscheinlich.

Florian Bajus  
29.07.2022