Kleine Stichelei

Werder-Coach Anfang: HSV hat sich Aufstieg "sicherlich schneller vorgestellt"

Anfang erhält bei Werder Bremen einen Vertrag bis 2023.
Anfang erhält bei Werder Bremen einen Vertrag bis 2023. Foto: Imago

Werder Bremen hat mit Markus Anfang einen neuen Cheftrainer. Und dieser lässt es sich nicht nehmen, zum Antritt gleich mal ein paar Worte in Richtung des HSV zu richten.

In der kommenden Saison in der 2. Bundesliga kommt es wieder zum Nordderby zwischen Werder Bremen und dem HSV. Werder-Coach Markus Anfang freut sich darauf, peilt er mit den Bremern das Ziel Wiederaufstieg an. Daran war der Rivale aus Hamburg zuletzt drei Mal in Folge gescheitert.

Aufstieg in die Bundesliga "keine Selbstverständlichkeit"

"Ich glaube, der HSV hat gezeigt, dass sie gut gearbeitet haben und gut Fußball gespielt haben in der zweiten Liga. Es ist aber keine Selbstverständlichkeit, aus der zweiten Liga in die erste Liga aufzusteigen", zitiert die MOPO Anfang. Beim HSV habe man sich den Wiederaufstieg "sicherlich schneller vorgestellt", so Anfang, der vergangene Saison noch Cheftrainer bei Darmstadt 98 war und dort die Spielzeit auf einem siebten Tabellenplatz beendete.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
07.06.2021