Gute Leistungen, schwache Resultate

Andrich: "Wichtig für die jungen Spieler, nicht den Schwanz einzuziehen"

Robert Andrich richtete nach der Niederlage gegen Wolfsburg einen Appell an seine Mitspieler. Foto: Getty Images.
Robert Andrich richtete nach der Niederlage gegen Wolfsburg einen Appell an seine Mitspieler. Foto: Getty Images.

Nach der Pokal-Niederlage gegen den Karlsruher SC (1:2) hat Bayer Leverkusen auch das Bundesliga-Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg verloren. In den Augen von Robert Andrich stimmen die Leistungen, nicht aber die Resultate - doch genau diese Phase sei für die Youngsters wertvoll.

Während der vergangenen Länderspielpause hat Bayer Leverkusen den Faden verloren. Die Mannschaft von Gerardo Seoane ist seit wettbewerbsübergreifend fünf Partien sieglos, sammelte lediglich in der Europa League gegen Real Betis (1:1) sowie in der Bundesliga gegen den 1. FC Köln (2:2) jeweils einen Zähler. Am Samstag kassierte die Werkself die zweite Niederlage in Serie, verlor mit 0:2 gegen den VfL Wolfsburg, dessen Cheftrainer Florian Kohfeldt sein Debüt feierte.

Andrich: "Wir geben als Mannschaft Vollgas, stehen zusammen"

Laut Robert Andrich schmerzt die aktuelle Phase, da sich die Mannschaft für ihre Leistungen nicht belohne. Andererseits seien Erfahrungen wie diese wichtig für junge Spieler wie Florian Wirtz, Paulinho, Amine Adli, Odilon Kossounou oder Piero Hincapie: "Man spricht ja immer sehr viel davon, wie viel Potenzial wir haben. Solche Situationen sind für unsere jungen Spieler brutal wichtig, um auch in diesen Situationen den Mann zu stehen und nicht den Schwanz einzuziehen", sagte Andrich bei Sky und betonte: "Ich denke, dass wir als Mannschaft trotzdem Vollgas geben, trotzdem zusammenstehen. Das machen wir echt gut. Die Ergebnisse passen nicht. Das ist am Ende das, was zählt." 

Abrutsch auf Platz fünf möglich

Vor der Länderspielpause war Leverkusen punktgleich mit dem FC Bayern an der Tabellenspitze, das Top-Spiel gegen den Rekordmeister wurde jedoch mit 1:5 verloren. Mittlerweile rangiert die Bayer-Elf mit 17 Zählern auf Rang vier und könnte am Samstagabend von RB Leipzig überholt werden, sollten die Roten Bullen gegen Eintracht Frankfurt gewinnen. 

Florian Bajus  
30.10.2021