Stürmer vom Pech verfolgt

Andersson fällt länger aus - Heldt: "Er hat nach wie vor Schmerzen"

Andersson bringt es in Köln erst auf zwei Bundesliga-Tore.
Andersson bringt es in Köln erst auf zwei Bundesliga-Tore. Foto: Lars Baron/Getty Images

Mittelstürmer Sebastian Andersson wird dem Effzeh vermutlich um die acht Wochen fehlen. Den Schweden plagen Knieprobleme.

Wie die Bild berichtet, wird Sebastian Anderssons Ausfallzeit beim 1. FC Köln auf acht Wochen geschätzt. Der 29-Jährige wurde bereits im November am Knie operiert, eine Besserung blieb allerdings aus. Am 16. Dezember beim 0:4 gegen Leverkusen kam er 65 Spielminuten zum Einsatz, seither fehlt er erneut, da ihn der 1. FC Köln aus dem Trainingsbetrieb nahm. In der laufenden Bundesliga-Saison kommt er nur auf zwei Treffer, hat dafür aber 6,5 Millionen Euro an Ablöse gekostet, die der Effzeh an Union Berlin überwies.

Köln nimmt Andersson aus dem Training

"Sebastian hat infolge seiner Trainingsverletzung zu Beginn der Saison mit einem Knochenödem zu kämpfen", wurde Sport-Boss Horst Heldt von der Bild zitiert und führte aus: "Wir haben versucht das mit Trainingssteuerung und Behandlung in den Griff zu kriegen, aber er hat nach wie vor Schmerzen und kann sein Knie nicht zu 100 Prozent belasten." Der 51-Jährige verkündete deshalb: "Aus diesem Grund haben wir gemeinsam mit der medizinischen Abteilung entschieden, dass er bis auf weiteres mit dem Mannschaftstraining aussetzt, damit das Knie zur Ruhe kommt."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
26.12.2020