Rückkehr ins Bernabeu

Ancelotti: "Sehr besonderer Tag für alle Madridistas"

Die Arbeiten am Stadion sind abgeschlossen. Foto: Imago
Die Arbeiten am Stadion sind abgeschlossen. Foto: Imago

Real Madrid bestreitet am Sonntagabend gegen Celta Vigo das erste Spiel im Estadio Santiago Bernabeu seit dem 01. März 2020. Der Klub hat die Corona-Krise für umfangreiche Umbauten an der altehrwürdigen Spielstätte genutzt. Die Elf von Carlo Ancelotti soll bei der Rückkehr nach 560 Tagen einen triumphalen Empfang erleben.

Für den Trainer ist es das erste Heimspiel seiner zweiten Amtszeit bei den Königlichen. Der Italiener verabschiedete sich 2015 mit einem 7:3 gegen den FC Getafe aus dem Bernabeu. "Es ist ein sehr besonderer Tag für alle Madridistas. Wir kehren in ein Stadion zurück, das der Mannschaft immer geholfen hat", äußert Ancelotti in der Spieltagspressekonferenz der Blancos seine Vorfreude. "Es ist ein spezieller Tag und wir müssen ihn mit einer guten Leistung abschließen", so der 62-Jährige.

"Am wichtigsten ist ein Sieg"

Ganz der Pragmatiker, stehen für Ancelotti die drei Punkte im Vordergrund. "Wir müssen gut spielen, eine gute Show bieten, aber am wichtigsten ist ein Sieg." Die zweite Amtszeit bei Real hatte der Übungsleiter mit sieben Zählern aus drei Auswärtsspielen begonnen. Vor dem ersten Heimspiel gibt es derweil auch Stimmen, die von Fans kritisch beäugten Spielern wie Gareth Bale oder Eden Hazard schwere Zeiten vorhersagen.

"Es ist klar, was die Fans von Madrid fordern"

Davon will Ancelotti wenig wissen. "Es ist klar, was die Fans von Madrid fordern: Sie wollen motivierte Spieler sehen, die sich auf dem Platz aufopfern." Wenn Bale, Hazard oder andere Profis dies tun, gebe es keinen Anlass zur Sorge, meint Ancelotti. "Die ganze Mannschaft versteht, worum es den Anhängern von Real Madrid geht." Die dürften sich auch das Debüt von Eduardo Camavinga wünschen, das Ancelotti im Rahmen der Pressekonferenz in Aussicht stellt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
12.09.2021