Zusammen mit Fan-Konsortium

Als Anteilseigner: Chelsea-Legende Terry will "seinem" Klub helfen

Bis 2017 gehörte John Terry dem FC Chelsea an. Ein Jahr später beendete er seine Karriere.
Bis 2017 gehörte John Terry dem FC Chelsea an. Ein Jahr später beendete er seine Karriere. (Foto: Michael Regan/Getty Images)

Stolze 713 Pflichtspiele hat John Terry für den FC Chelsea absolviert. Umso mehr will er "seinem" Klub helfen, der vor einer ungewissen Zukunft steht.

"Chelsea gehört seit 22 Jahren zu einem wichtigen Teil in meinem Leben. Ich möchte, dass die Geschichte und das Erbe des Klubs geschützt werden." Mit diesen Worten leitete Terry am Samstagabend einem Beitrag bei Twitter ein. Sein Ziel ist es, "mit gleichgesinnten Menschen, die die gleiche langfristige Vision haben, den besten Fußballverein der Welt aufzubauen".

Unterstützung durch Fans

Dabei handelt es sich um das Konsortium "The True Blues", das laut Medienberichten für rund 250 Millionen Pfund in etwa zehn Prozent des englischen Klubs erwerben will. Laut Terry ist das "eine Gruppe von lebenslangen Chelsea-Fans und Dauerkarteninhabern", die ein Konzept entwickelt hat, um bei der Führung und der Verbindung zwischen Fans und Vorstand zu unterstützen.

Terry als Teil-Investor hofft auf eine neue Ära

Nachdem die Gelder von Besitzer Roman Abramowitsch eingefroren wurden, hofft Terry so auf ein weiteres Bestehen seines Herzensvereins. Die Legende des FC Chelsea wünscht deshalb, "dass wir als Investoren in der neuen Struktur des Clubs willkommen sind."

Tom Jacob  
19.03.2022