4:0 gewonnen

Alonso nach Traum-Debüt gegen Schalke: "Wow, das ist die Bundesliga"

Alonso folgte in Leverkusen auf Gerardo Seoane. Foto: Christof Koepsel/Getty Images
Alonso folgte in Leverkusen auf Gerardo Seoane. Foto: Christof Koepsel/Getty Images

Der FC Schalke 04 unterlag Bayer Leverkusen am Samstag in der Bundesliga mit 0:4. Leverkusens neuer Cheftrainer Xabi Alonso glaubt sogar, dass sein Team noch stärker als gegen Schalke auftreten kann.

"Ich denke, wir können noch viel verbessern", sagte Xabi Alonso nach seinem perfekten Einstand mit Bayer Leverkusen gegen den FC Schalke 04 im Interview mit der spanischen Sportzeitung AS. Der Chefcoach der Werkself betonte: "Wir haben in den beiden vorangegangenen Trainingstagen über einige Konzepte gesprochen, und die Spieler haben sie verstanden. Das ist ein guter Anfang. Wir sind glücklich. Wir hatten nicht viel Zeit für die Vorbereitung, aber die Spieler haben mich verstanden."

"Die Bundesliga ist eine sehr bereichernde Liga für einen Trainer"

Bereits als Spieler war Alonso in der Bundesliga aktiv. Für den FC Bayern spielte er von 2014 bis 2017, ehe er seine Karriere beendete. "Die Bundesliga ist eine sehr bereichernde Liga für einen Trainer. Ich habe hier bereits als Spieler Erfahrungen gesammelt und meine Karriere beendet. Ich habe bereits gesehen, dass es ein guter Ort sein kann, um Trainer zu sein", versicherte der 40-Jährige und schilderte nach seinem Debüt gegen den FC Schalke 04: "Als ich das Spielfeld betrat und die Geräusche von der Tribüne hörte, sagte ich: 'Wow, das ist die Bundesliga.'" In Leverkusen hat der Spanier einen Vertrag bis Ende Juni 2024 unterschrieben.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
10.10.2022