Bester Linksverteidiger der Liga

Allzweckwaffe Guerreiro! Terzic: "Der Fußball hat sich etwas verändert"

Dortmunds Raphael Guerreiro (r.) im Duell mit Bielefelds Joakim Nilsson.
Dortmunds Raphael Guerreiro (r.) im Duell mit Bielefelds Joakim Nilsson. (Foto: Friedemann Vogel - Pool/Getty Images)

Immer wieder entwicklen taktikverrückte Trainer neue Methoden, um den Gegner vor Probleme zu stellen. Aktuell ist ein beliebter Schachzug, das Zentrum zu verdichten und die Gegnerspieler über die Außen kommen zu lassen. Für Borussia Dortmund kein Problem!

"Der Fußball hat sich etwas verändert", sagte BVB-Trainer Edin Terzic am Montag vor dem Duell mit Borussia Mönchengladbach im DFB-Pokal-Viertelfinale. Dabei erklärte der 38-Jährige: "Immer mehr Mannschaften versuchen, das Zentrum zu verdichten. Die Spieler mit den meisten Ballkontakten sind meist die Außenverteidiger." Möglich, dass auch Gladbach-Trainer Marco Rose gegen Borussia Dortmund auf diese Methode zurückgreifen wird. Zuletzt spielten die Fohlen in der Champions League mit drei defensiven Mittelfeldspieler im Zentrum.

Guerreiro als Allzweckwaffe

Für Terzic aber kein Problem, denn der BVB besitzt mit Raphael Guerreiro den wohl besten Linksverteidiger der Liga. "Rafa ist ein extrem wichtiger Spieler für uns. Wir sind sehr glücklich, ihn in der Mannschaft zu haben. Er ist der beste Linksverteidiger, den wir uns vorstellen können", lobte Terzic den Portugiesen. Nicht nur in der Defensive zeigt Guerreiro konstante Leistungen, sondern ist auch noch offensiv stark. "Auf der Position des Flügelspielers kann er seine Torgefahr mit ins Spiel bringen", bestätigte Terzic. In dieser Saison gegen schon drei Liga-Tore und neun Vorlagen auf das Konto des 27-Jährigen.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
01.03.2021

Feed