Fortuna-Boss mit Ansage

Allofs: "Wir können keinen Durchmarsch machen!"

Fortuna-Vorstand Allofs hält sich mit einem Saisonziel noch zurück.
Fortuna-Vorstand Allofs hält sich mit einem Saisonziel noch zurück. Foto: Getty

Mit einem Sieg und zwei Niederlagen ist Fortuna Düsseldorf unglücklich in die Zweitliga-Saison gestartet. Ein offizielles Saisonziel hat der Absteiger bislang nicht ausgerufen. Nun bezieht Vorstand Klaus Allofs Stellung.

Gegen den HSV und Holstein Kiel gab es beide Male eine 1:2-Pleite. Bislang konnte Fortuna Düsseldorf nur gegen Würzburg (1:0) einen Dreier einfahren. Den Saisonstart nach dem Abstieg aus der Bundesliga hatte sich die Fortuna anders vorgestellt!

"Es ist schwer, in der 2. Liga Punkte zu holen"

"Eines kann man sagen nach der Partie in Kiel und so wie wir gespielt haben: Wir können keinen Durchmarsch machen! Wer das erwartet, hat die Situation völlig falsch eingeschätzt. Man sieht, dass es schwer ist, in der 2. Liga Punkte zu holen", stellte Vorstand Klaus Allofs, der erst seit Kurzem im Amt ist, unmissverständlich gegenüber der Bild klar.

"Einige müssen sich noch steigern"

Es gehe nun erst einmal darum, dass "die Mannschaft zusammenwächst", betonte Allofs, der weiter erklärte: "Einige müssen sich noch steigern. Und wenn wir offiziell ein Saisonziel benannt haben werden: Vielleicht müssen wir das in ein paar Wochen nochmal ändern - zum Positiven oder zum Negativen."

Nach der Länderspielpause gegen Regensburg

Nach der Länderspielpause soll es für die Fortuna um Trainer Uwe Rösler jedenfalls besser laufen. Am 18. Oktober geht es zum Heimspiel gegen Jahn Regensburg, die ihrerseits mit einem Sieg und zwei Remis nach dem 3. Spieltag dastehen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
06.10.2020