Juventus

Allegri: "Wir sollten nicht vom Scudetto besessen sein"

Allegri erklärt den Unterschied zu Tabellenführer Inter. Foto: Getty Images
Allegri erklärt den Unterschied zu Tabellenführer Inter. Foto: Getty Images

Juventus beschließt am Dienstagabend den 20. Spieltag der Serie A mit einem Heimspiel gegen US Sassuolo. Im September kassierte die Alte Dame ihre einzige Saisonniederlage bei den Neroverdi, entsprechend sind Revanchegelüste ein Thema. Zudem wollen die Turiner die Gelegenheit nutzen, Druck auf Inter Mailand aufzubauen.

Juve kann Inter überholen

Der aktuelle Tabellenführer reist in diesen Tagen für die Supercoppa Italiana nach Saudi-Arabien, trifft dort am Freitag auf Lazio und in einem möglichen Finale am Montag auf die AC Florenz oder SSC Neapel. Bei der Rückkehr auf italienischen Boden könnte Juventus an Inter in der Tabelle der Serie A vorbeigezogen sein. Trainer Massimiliano Allegri weigert sich bereits seit Monaten, vor den Lombarden einen Fehdehandschuh in den Staub zu werfen.

"Inter für sofortige Erfolge zusammengestellt"

"Inter hat eine Mannschaft, die für sofortige Erfolge zusammengestellt wurde. Juventus hat einen anderen Weg eingeschlagen, wir sollten nicht vom Scudetto besessen sein", zitiert die Zeitung Corriere dello Sport den Trainerfuchs. Weiterhin behauptet Allegri mit ernster Miene, für die Bianconeri gehe es darum, per Eichhörnchen-Taktik Zähler für die Champions-League-Teilnahme zu sammeln. Freilich nimmt es dem über Jahrzehnte erfolgsverwöhnten Rekordmeister kaum jemand ab, wenn er Scudetto-Ambitionen von sich weist.

"Große Zukunft in den nächsten fünf Jahren"

"Meine Mannschaft hat in den nächsten fünf Jahren eine große Zukunft vor sich", betont Allegri. "Wenn wir jetzt schon 46 Punkte haben, dann haben wir sie verdient. Und am 26. Mai schauen wir, wo wir landen. Egal welche Position es wird, auch die werden wir verdient haben." An diesem Sonntag steigt der letzte Spieltag der Serie A, Juventus wird die AC Monza zu Gast haben. Gegen eine Meisterfeier würde sich in Turin niemand wehren.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
16.01.2024