Juventus mit Arbeitssieg

Allegri: "Man fällt und man steht wieder auf"

Allegri holte den dritten Serie-A-Sieg am Stück. Foto: Getty Images
Allegri holte den dritten Serie-A-Sieg am Stück. Foto: Getty Images

Juventus hat am Samstag wenige Tage nach dem vorzeitigen Aus in der Champions League einen zähen Auswärtssieg in der Serie A gefeiert. Bei US Lecce brauchte es ein Traumtor von Jungstar Nicolo Fagioli, um 1:0 zu gewinnen. Für die Alte Dame war es immerhin der dritte Zu-Null-Erfolg in der Liga am Stück. Massimiliano Allegri wähnt sein Team auf dem richtigen Weg.

"Man fällt und man steht wieder auf, das wichtige ist, immer mutig zu sein", so der Chefcoach bei DAZN. "Das haben die Jungs geschafft und so konnten wir von der Champions League auf die Serie A umlenken." Immerhin sei es die erste Serie von drei erfolgreichen Ligaspielen am Stück seit März, die Juventus in einer mental nicht leichten Phase hinter sich gebracht hat, wie Allegri anmerkt. "Da muss man sich auch eine positive Verrücktheit bewahren, weil man nicht vorankommt, wenn man immer rational bleibt", wird der Übungsleiter regelrecht philosophisch.

"Vom Anpfiff weg ein gutes Spiel gemacht"

Vermutlich ließ er sich dabei vom Treffer von Fagioli inspirieren, der mit einem traumhaften Schlenzer ein Spiel entschied, das auf dem Weg zur Nullnummer war. Wobei Allegri bei der Einschätzung nicht mitgeht. "Wir hätten schon vorher treffen können, wir haben vom Anpfiff weg ein gutes Spiel gemacht und hatten dann auch mehr Chancen. Das wichtige war einfach heute zu gewinnen, weil wir eine heftige Pleite hinter uns haben." Am Dienstag besiegelte ein 3:4 bei Benfica das Aus in der Champions League. Am letzten Gruppenspieltag geht es nun gegen Paris Saint-Germain im Fernduell mit Maccabi Haifa um Platz drei und den Abstieg in die Europa League.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
30.10.2022